Lehrende - Lebenslauf

Katharina Czernin

zur CO-Visitenkarte (Kontaktdaten)

Studium / Abschlüsse

Nach dem Besuch eines Sportgymnasiums absolvierte Katharina Czernin von 1988-1991 ihre Ausbildung zur Bühnentänzerin und Tanzpädagogin in den Bereichen Klassisches Ballett, Moderner Tanz und Jazztanz am Dance Center Iwanson München.

Vita

Czernin sammelte von 1991—1995 bei Auftritten der Compagnie Sphinx im Wiener Konzerthaus und Austria Center Wien Berufserfahrung. Seit 1992 unterrichtet sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (MDW) am Institut für Gesang und Musiktheater Modernen und Zeitgenössischen Tanz für den Musical-Lehrgang (bis 2009) sowie Atem und Körperschulung. 1993 entwickelte sie am Akademischen Gymnasium Wien die Choreographien für Orestie von Aischylos und für das Fest in Hellbrunn, Salzburg Perlimplin von Garcia Lorcas. Im folgenden Jahr präsentierte sie für das Österreichische Ensemble für Neue Musik (Salzburg) mit dem Komponisten W. Seierl ein Tanztheatersolo, am Theater Akzent (Wien) war sie bei Endstation Mensch von G. Paukner für Choreographie und Tanz zuständig und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (MDW) übernahm sie die Regieassistenz für Steven Sondheims Musical Into The Woods.
1995 zeigte Katharina Czernin in Mittersil ein weiteres Tanztheatersolo mit dem Komponisten W. Seierl anlässlich des 50. Todestages von Anton von Webern. Außerdem übernahm sie am Akademischen Gymnasium Wien die Choreographie von Euripides Iphigenie bei den Taurern, wo sie im Folgejahr auch Euripides' Alkestis choreographierte. Mit dem Komponisten Claus Riedl und dem Maler Rudolf Kobald stellte sie in der Otto-Wagner-Kapelle ihr Tanztheatersolo Triptychon vor.
1997 war Czernin am Festspielhaus St. Pölten und Mittersil mit der Wiederaufnahme von Denn Armut ist ein großer Glanz aus Innen beschäftigt. Weiters übernahm sie die Organisation eines Kulturfests und eines Performance-Projektes für das Symposion Lindabrunn.
Von 1999-2001 unterrichtete sie am damaligen Konservatorium der Stadt Wien Modern Dance an der Tanzabteilung, seit 2001 lehrt sie Ballett-Gymnastik.
An der operklosterneuburg tanzte sie 2000 in Mozart's Die Entführung aus dem Serail, war Jury-Mitglied und Vortragende für den 4. OTR-Contest und entwickelte an der MDW die Choreographie von Godspell. 2002 choreographierte sie ebenfalls an der MDW Die Fledermaus. Für das Symposion Lindabrunn übernahm sie abermals die Organisation und arbeitete am Performance-Projekt Stein in Stein für das Kulturfest MenschEinklang. Czernin entwarf außerdem eine Choreographie für das Szene Bunte Wähne Festival 2003 im mumok Wien. Bei den Salzburger Festspielen 2003 präsentierte sie zur Eröffnung wieder gemeinsam mit W. Seierl einen Solotanz.
2004 und 2007 übernahm Katharina Czernin beim 5. bzw. 6. Internationalen OTR-Contest die Leitung des Wettbewerbs in der Kategorie Moderner und Zeitgenössischer Tanz.  Außerdem arbeitete sie mit dem Komponisten Bruno Strobl an der Staumauer in Kaprun an einer Klangaktion. Am Schönbrunner Schlosstheater übernahm sie 2007 erneut die Choreographie der Fledermaus, 2009 präsentierte sie zur Eröffnung der Salzburger Festspiele den Solotanz TRAKON.
Im Vorjahr entwickelte Katharina Czernin eine interaktive Performance namens sound bridge 02 für das Kulturprojekt mediaOpera in der Rinderhalle Wien. 2013 wird sie zum wiederholten Male Die Fledermaus an der MDW choreographieren.
Czernin hielt außerdem diverse Kurse und Workshops an der MDW (ISA-Intern. Sommerakademie, Kinder UNI Kunst,  Zentrum f. Weiterbildung, Rhythmik), für das Studio Move On, das Zentrum für Modernen Ausdruckstanz und das Szene Bunte Wähne Festival.

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

seit 1999


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK