Schließe Submenü

Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis 2018/2019

mit Unterstützung der Österreichischen Nationalbank

Der Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis in der Höhe von 10.000 Euro wird alle zwei Jahre von Ö1 und der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) vergeben und 2018/2019 zum sechsten Mal ausgeschrieben. Dieser Ö1 Preis dient der Nachwuchsförderung junger KomponistInnen, die an einer der fünf österreichischen Musikuniversitäten (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, Anton Bruckner Privatuniversität, Universität Mozarteum Salzburg, Kunstuniversität Graz) studieren. Im Zentrum dieser Ö1 Förderinitiative, die sich (wie das seit 2008 bestehende Ö1 Talentestipendium für bildende Kunst) aus der Ö1 Talentebörse entwickelt hat, steht die Nachhaltigkeit im Rahmen der Nachwuchsförderung. Die Grundüberlegung dabei ist, einem herausragenden Talent der fünf genannten österreichischen Musikuniversitäten, das von einer unabhängigen Fachjury ausgewählt wird, die Schaffung eines neuen Werks, dessen Uraufführung sowie eine breite Medienpräsenz zu ermöglichen.


Rahmenbedingungen für die Komposition

Der Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis 2018/2019 stellt einen Kompositionsauftrag für ein kammermusikalisches Werk dar, in dem auch Elektronik integriert sein kann.

Die Komposition soll drei bis maximal fünf Instrumente umfassen. Im Falle des Einsatzes von Elektronik darf zusätzlich maximal eine MusikerIn oder eine TechnikerIn hinzukommen.

Die Komposition muss eines der folgenden Instrumente beinhalten: Violine, Viola oder Violoncello (Erläuterung: Bei der Uraufführung des neuen Werks soll eines dieser Instrumente aus der Streichinstrumente-Sammlung der Oesterreichischen Nationalbank eingesetzt werden.)

Die Länge des neuen Werks soll 10 bis maximal 25 Minuten betragen. Nach Feststehen der SiegerIn des Ö1 Talentebörse-Kompositionspreises 2018/2019 müssen sich die KomponistInnen bezüglich des auszuwählenden Ensembles für die Uraufführung ihres Werks umgehend mit der Oesterreichischen Nationalbank (Marguerite Kurz, 01/404 20-25 89) in Verbindung setzen.

Fertigstellung und Abgabe: Das neue Werk muss bis Mo, 28. Jänner 2019 in Form einer fertigen Original-Partitur, den Einzelstimmen sowie zwei weiteren Partitur-Exemplaren (für ORF Archiv und OeNB) vorliegen. Die Partitur-Exemplare sind jeweils bei Ö1 (Claudia Gschweitl, 01/501 01-185 12, claudia.gschweitl@orf.at) sowie in der OeNB (Marguerite Kurz, 01/404 20-2589, marguerite.kurz@oenb.at) abzugeben.
 


Teilnahmeberechtigte

Für den Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis 2018/2019 können sich alle österreichischen beziehungsweise in Österreich studierenden KompositionsstudentInnen der oben angeführten Musikuniversitäten bewerben, die zum Zeitpunkt der Ausschreibung folgendes Kriterium erfüllen:
Die BewerberInnen müssen zum Zeitpunkt der Ausschreibung des Ö1 Talentebörse-Kompositionspreises 2018/2019 als ordentliche HörerInnen an einer der angeführten Musikuniversitäten inskribiert sein.


Preisgeld

Das Preisgeld für den Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis 2018/2019 in der Höhe von 10.000 Euro, das die Oesterreichische Nationalbank zur Verfügung stellt, wird von der OeNB wie folgt ausbezahlt: Nachdem die Siegerin/der Sieger öffentlich verlautbart wurde, erhält sie/er eine erste Zahlung von 5.000 Euro. Die restlichen 5.000 Euro werden nach Vorliegen der fertigen Komposition ausbezahlt.


Einreichung und Einreichfrist

Die Einreichfrist für den Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis 2018/2019 beginnt am Montag, 12. März 2018 und endet am Freitag, 27. April 2018. Es gilt das Datum des Poststempels.
Zur Bewerbung für den Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis 2018/2019 müssen von den Bewerber/innen eingereicht werden:

Drei Partituren von Werken verschiedener Musikgattungen, die sie bereits geschaffen haben

Beschreibungen zu jedem dieser drei vorgelegten Werke


Die eingereichten Kompositionen sind – je nach Angabe im Aushang der jeweiligen Musikuniversität – persönlich abzugeben oder einzusenden. Die abgegebenen bzw. eingesendeten Unterlagen müssen den Vermerk „Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis 2018/2019“ tragen.


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK