Schließe Submenü

Veranstaltungshighlights im Juni

Donnerstag17.05.201810:15 Uhr
©Hannah Schwaiger
©Hannah Schwaiger

Zum Ende des Studienjahres wartet die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK), ein Unternehmen der Wien Holding, im Juni noch einmal mit ganz besonderen Highlights auf.

Neben den Abschlusspräsentationen der Bachelor-Studiengänge Schauspiel und Musikalisches Unterhaltungstheater zeigt der Studiengang Jazz bereits zum siebenten Mal beim muk.jazz.festival 2018 was er alles zu bieten hat. Der Universitätslehrgang Klassische Operette lädt zu Eine Nacht in Venedig und die TänzerInnen der 1.-3. Jahrgänge Zeitgenössischer Tanzpädagogik präsentieren bei short works ihre eigenständig entwickelten Choreografien. Den fulminanten Abschluss bildet die We are Musical - The Next Generation Gala im Ronacher im Rahmen der Kooperation mit den Vereinigten Bühnen Wien.


Bachelor-Präsentation Schauspiel

Kristóf Gellén, Teresa Hager, Sören Kneidl, Felix Kreutzer, Eva Maria Schindele, Constanze Winkler und Lukas Weiss stehen großteils schon regelmäßig auf Bühnen oder vor Filmkameras im In- und Ausland. Als diesjähriger Abschlussjahrgang des Studiengangs Schauspiel zeigen sie sich an diesem Abend ein (vorläufig) letztes Mal im MUK.theater. 
Aufgeführt werden vor den Augen einer namhaften Prüfungsjury Szenen und Monologe, die die jungen SchauspielerInnen während ihrer Ausbildung erarbeitet und mit einem letzten Feinschliff versehen haben. 

Termine: Mi, 06.06.2018, 17.00 Uhr
Veranstaltungsort: MUK.theater, Johannesgasse 4a, 1010 Wien
Karten: Eintritt frei (Zählkarten)


Bachelor-Show Musikalisches Unterhaltungstheater

Als Höhepunkt und Abschluss ihrer Ausbildung an der MUK präsentieren die Studierenden des 4. Jahrgangs ihre in Eigenarbeit erstellten Bachelorshows, mit denen sie die gesamte Bandbreite ihres Könnens anhand kleiner musikalischer Mini-Dramolette zeigen können. Mit künstlerischer Beratung von Ruth Brauer und Werner Sobotka und unter der musikalischen Leitung von Peter Uwira und dessen vierköpfiger Band stellen sich die acht jungen KünstlerInnen damit nicht nur dem Publikum vor, sondern auch einer prominent besetzten Fachjury (bestehend aus wichtigen Persönlichkeiten von Theatern, Agenturen und anderen Hochschulen), die für den beruflichen Einstieg der Studierenden von großer Bedeutung sein kann.

Mit Alexandra-Yoana Alexandrova, Katharina Gorgi, Enny Grijalva Villalobos, Kaj Louis Lucke, Diana Schniererová, Florine Schnitzel, Tom Wagenhammer und Lukas Weinberger.

Termine: Fr, 15.06.2018, Mo, 18.06.2018, Di, 19.06.2018, jeweils um 19.00 Uhr
Veranstaltungsort: MUK.theater, Johannesgasse 4a, 1010 Wien
Karten: € 15,— (ermäßigt € 9,—)
Karten an der Kassa der MUK erhältlich unter + 43 1 5127747-255 oder kassa@muk.ac.at


7.muk.jazz.festival 2018
MUK.finals mit Bachelorkonzerten & öffentlichen Masterprüfungen, 12 Ensembles, Jazz-Choir, muk.jazzcomposer.ensemble sowie muk.bigbang.night mit muk.wien.stageband 

Bereits zum siebten Mal zeigt der Studiengang Jazz der Fakultät Musik der MUK an fünf aufeinanderfolgenden Abenden, was er alles zu bieten hat: Beim muk.jazz.festival, das sich aus vier muk.jazz.nights und der muk.bigband.night zusammensetzt, werden sämtliche MUK.finals mit Bachelorkonzerten und öffentlichen Masterprüfungen sowie alle zwölf Ensembles, der Jazz-Choir und die zwei Big Bands präsentiert. Zum ersten Mal exklusiv wird das muk.jazzcomposer.ensemble Kompositionen und Arrangements der Jazz-Kompositions- & -Arrangement-Studierenden von Andy Middleton präsentieren. Dabei wird die Band jeweils von den KomponistInnen selbst geleitet.
Ein besonderer Höhepunkt wird außerdem die muk.bigband.night mit der muk.wien.stageband conducted by Johannes Herrlich zum Thema Charlie and his Orchestra – Jazz im Dienste der NS-Propaganda im Rahmen des Gedenkjahrs oesterreich100.

Termine: Mo, 18. – Do, 21.06.2018, jeweils um 19.00 Uhr sowie Fr, 22.06.2018 um 20.30 Uhr
Veranstaltungsort: Porgy & Bess, Riemergasse 11, 1010 Wien
Karten: € 15,– (Abendpass)/€ 45,– (Festivalpass)
Freier Eintritt für Studierende der MUK gegen Vorlage eines gültigen Studierendenausweises.
Karten beim Porgy & Bess erhältlich unter +43 1 512 88 11, porgy@porgy.at oder www.porgy.at 


Eine Nacht in Venedig
Operette in drei Akten von Friedrich Zell und Richard Genée, Musik von Johann Strauss Sohn
Eine Produktion des Universitätslehrgangs Klassische Operette

„Alle maskiert, cospetto, wie amüsant das wird!“
Venedig im Karneval – Masken und Verkleidungen, Sehnsüchte und Illusionen. Wer ist wer, was oben und was unten? Doch hinter welcher Maske verbirgt sich die vom Herzog begehrte hübsche Barbara? Hat doch diese ihren Domino mit einem Fischermädchen getauscht, um so — unbemerkt von ihrem Ehemann — eine Liebesnacht mit dem Matrosen Enrico verbringen zu können…
Eine Nacht in Venedig zählt zu den berühmtesten Operetten des Walzerkönigs Johann Strauss. Leichtfüßig italienische Verwechslungs-Komödie, anarchisch französische Sozialsatire und melancholisch wienerische Walzer-Glückssehnsucht verschmelzen zu einem Meisterwerk des österreichischen Musiktheaters!

Eine Produktion des Universitätslehrgangs Klassische Operette.
Mit André Angenendt, Da-yung Cho, Loes Cools, Lucia Dziubinski, Seungmo Jeong, Lena Stöckelle, Namil Kim, Ken Takashima, Daniel Valero und der Johann Strauss Capelle der MUK.

Inszenierung: Wolfgang Dosch
Dirigent: Jonathan Stark (Klasse Andreas Stoehr)
Musikalische Leitung, Einstudierung: Klara Torbov
Choreografie, Assistenz: Liane Zaharia
Bühnenbild: Gabriele Attl

Termine: Do, 21.06., Fr, 22.06., Sa, 23.06., So, 24.06.2018, jeweils um 19.30 Uhr
Veranstaltungsort: TAG - Theater an der Gumpendorfer Straße, Gumpendorfer Straße 67, 1060 Wien
Karten: € 18,– (ermäßigt €10,–)
Karten an der Kassa der MUK erhältlich unter +43 1 512 77 47 - 255 oder kassa@muk.ac.at 


short works
1.-3. Jahrgang Zeitgenössische Tanzpädagogik

Die Förderung von Kreativität und die Vermittlung handwerklicher Grundlagen der Improvisation, Choreografie und Performance sind zentrale Anliegen im Studiengang Zeitgenössische Tanzpädagogik. Die Studierenden kreieren ab dem ersten Ausbildungsjahr Kurzstücke, die je nach Fachbereich unterschiedliche Schwerpunkte haben.
Im Rahmen von short works präsentieren die TänzerInnen des 1. bis 3. Jahrgangs eigenständig entwickelte Choreografien. Das künstlerische Spektrum umfasst studiengangsübergreifende, interdisziplinäre Projekte sowie Stücke, die von den Fächern Improvisation, Choreografie und Rhythmik inspiriert wurden. Basis ist der Zeitgenössische Tanz in seinen vielfältigen Erscheinungsformen.
    
Künstlerische Leitung: Beata Bauder & Elena Lupták

Termine: Do, 28.06. und Fr, 29.06.2018, jeweils um 19.00 Uhr
Veranstaltungsort: MUK.theater, Johannesgasse 4a, 1010 Wien
Karten: € 15,– (ermäßigt €9,–)
Karten an der Kassa der MUK erhältlich unter +43 1 512 77 47 - 255 oder kassa@muk.ac.at 


We are Musical – The Next Generation
Musicalstars von morgen 
AbsolventInnenkonzert Musikalisches Unterhaltungstheater

Die Vereinigten Bühnen Wien (VBW) und die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) präsentieren mit We are Musical – The Next Generation auch heuer wieder einen ganz besonderen Abend im Ronacher, der ganz den Musicalstars von morgen gewidmet ist. Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr findet die Veranstaltung dieses Jahr am Donnerstag, 28. Juni 2018, 19.30 Uhr wieder statt.

Neben den MUK-Absolventinnen und Absolventen des diesjährigen Abschlussjahrgangs werden auch heuer wieder etablierte ehemalige MUK-Studierende auf der Bühne stehen: Otto Jaus, Boris Pfeifer, Sigrid Hauser. Durch die Veranstaltung führt der renommierte Regisseur, Schauspieler und stellvertretende Studiengangsleiter Musikalisches Unterhaltungstheater Werner Sobotka. Mit dabei auch Musikerinnen und Musiker des Orchesters der Vereinigten Bühnen Wien unter der Leitung von Peter Uwira. Ein Abend ganz im Zeichen der Nachwuchsförderung.

Termine: Do, 28.06.2018, 19.30 Uhr
Veranstaltungsort: Ronacher, Seilerstätte 9, 1010 Wien
Karten: € 25,–/15,–/10,–/5,–
Karten bei Wien Ticket erhältlich unter +43 1 58885 oder www.musicalvienna.at 

 


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK