News - Artikel

11.07.2017 — Zeitgenössische Musik/Kunst | Schauspiel | Event | Alumni | Musical/Operette/Singspiel | Orchester/Ensembles/Kammermusik

Sommernews #3: Auf den Sommerbühnen Österreichs

Auch auf den vielen Sommerbühnen sowie Theater - und Musikfestivals im ganzen Land sind wieder Studierende und AbsolventInnen der MUK engagiert.

Mit Veronika Glatzner hat eine Absolventin des Studiengangs Schauspiel (Abschluss 2010) die Regie bei Minna von Barnhelm bei den Sommerspielen Perchtoldsdorf übernommen. Nach zwei Shakespeare-Jahren wenden sich die Sommerspiele heuer einem großen Werk des deutschen Theaters zu. In Lessings Lustspiel steht Liebe gegen Vernunft, Pflichtbesessenheit gegen Offenheit und Verbissenheit gegen Humor. „Regisseurin Veronika Glatzner bringt Poesie, Komik und verborgene Momente in Lessings 250 Jahre altem Stück zum Vorschein. Ein Triumph.“ schrieb die Presse am 29. Juni 2017 nach der erfolgreichen Premiere. Veronika Glatzner war nach ihrem Studium in den Jahren 2010/11 bis 2012/13 fixes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Wien. Anschließend spielte sie bis 2015 in Alma – a show biz ans Ende von Joshua Sobol als Alma und war in Wagnerdämmerung (beides Regie: Paulus Manker) als Cosima Wagner zu sehen. 2014 Erhalt eines STARTStipendium des Bunderministeriums für Kunst und Kultur, 2015/16 Gastengagement am Grazer Schauspielhaus. Veronika Glatzner ist auch als Film- und Fernsehschauspielerin tätig. Unter den Schauspielerinnen findet sich mit Anna Unterberger ebenfalls eine weitere Schauspielabsolventin (Abschluss 2009). Vorstellungen finden noch bis 29. Juli auf der Burg Perchtoldsdorf statt.

Im August ist das Arme Theater Wien wie jeden Sommer im Wiener Volksliedwerk im 16. Bezirk (Gallitzinstraße 1) zu Gast. Auf dem Programm steht Vertraulichkeiten, eine Komödie nach Pierre Carlet de Marivaux unter der Regie von Erhard Pauer. Unter den SchauspielerInnen finden sich u. a. Linda Fischer und Thomas Wegscheider, beide studieren Musikalisches Unterhaltungstheater an der MUK. Das Stück feiert am 11. August seine Premiere, weitere Vorstellungen bis zum 29. August. Nach dem großen Erfolg von Marivaux' Liebe und Zufall im August 2014 zeigt das Arme Theater Wien heuer mit Vertraulichkeiten - ebenfalls nach Marivaux - eine Komödie der erotisch-ökonomischen Berechnung.

Die Felsenbühne Staatz widmet sich im Jubiläumsjahr 2017, indem 30 Jahre Felsenbühne Staatz gefeiert wird, vom 21. Juli bis 12. August dem Kultmusical Jesus Christ Superstar, im Cast sind einige Studierende und AbsolventInnen des Studiengangs Musical: Niklas-Sven Kerck (Kaiaphas), Daniel Eckert (Simon), Lawrence Karla (Herodes) sowie Anna Burger, Alexandra-Yoana Alexandrova, Cassandra Schütt und Tom Wagenhammer.

In der fünfwöchigen Festspielperiode von Anfang Juli bis Anfang August zeigen die Festspiele Reichenau bei täglichem Spielbetrieb eine unverwechselbare Programmlinie mit Stars und Publikumslieblingen der großen Wiener Bühnen und bekannten Künstlern aus Film und Fernsehen. Programmgrundlage bilden die Werke österreichischer Dichter, die sich einmal in dieser Region aufgehalten und hier gewirkt haben, wie zum Beispiel Johann Nestroy, Arthur Schnitzler, Franz Werfel, Stefan Zweig, Karl Kraus oder Heimito von Doderer. In diesem Jahr gibt Alma Hasun, ehemalige Schauspielstudentin, als Hilde Wangel ihr Debüt in Henrik Ibsens Baumeister Sohnes. Ebenfalls zu sehen sind Stücke mit Johanna Arrouas (Absolventin Musikalisches Unterhaltungstheater) und Katharina Straßer (Absolventin Schauspiel). In der Josefstadt ist Alma Hasun seit 2013 fixes Ensemblemitglied, ihr Studium an der MUK hat sie 2013 abgeschlossen.

Und auch von den MUK-KomponistInnen gibt es im Sommer Neues zu hören: Beim Carinthischen Sommer wird am 4. August ein Konzert im Domenig Steinhaus am Ossiacher See mit neuen Liedern aus Kärnten zu hören sein, auf dem Programm stehen auch neue Werke von Dirk D’Ase und Wolfgang Liebhart. Die an diesem Abend vorgetragenen Lieder sind allesamt Uraufführungen, neueste Musik, welche in der spannungsreichen Architektur Günther Domenigs besonders zur Geltung kommt, die ihrerseits schon ein Ereignis ist.

Wir wünschen einen schönen und erfolgreichen Festspielsommer!

  • Bookmark and Share