News - Artikel

08.06.2017 — Instrumentalsolisten

Jonghwa Park und Mariam Bombrun gewinnen bei Piano Talents

Die beiden Studierenden aus den Klassen von Klaus Sticken und Doris Adam wurden beim Piano Talents Wettbewerb in Mailand jeweils mit dem Dritten Preis ausgezeichnet.

Bei der nunmehr 7. Ausgabe von Piano Talents konnte Miriam Bombrun in der Alterskategorie 21 bis 24 die Jury für sich begeistern. Jonghwa Park überzeugte bei den 25 bis 28-Jährigen. Der von der Kulturvereinigung „Pianofriends“ veranstaltete und Anfang Juni in Mailand stattfindende internationale Klavierwettbewerb ist offen für jedermann im Alter von 5 bis 29 Jahren.

Mariam Bombrun, 1995 geboren, studiert seit 2013 Klavier an der MUK in der Klasse von Doris Adam. Ihre musikalische Ausbildung begann in Frankreich: In Paris studierte sie Klavier bei Valery Sigalevitch und Musiktheorie bei Pierre Cambourian. Außerdem studierte sie auch 10 Jahre lang Querflöte. 2013 bekam sie das Klavier- und Musiktheorie-Diplom (DEM des Conservatoire à Rayonnement Régional de Paris). Neben ihrer Ausbildung an der MUK arbeitet Miriam Bombrun zudem als Vokal- Korrepetitorin. Die Teilnahme an Meisterkursen von Heinz Medjimorec, Bernard d’Ascoli, Jean-Francois Heisser, Laurent Cabasso, Graham Scott und Christopher Elton ergänzen ihr Profil.

Jonghwa Park, geboren im Jahr 1995 in Südkorea, studierte Klavier in Paju bei Sun-Young Ok und in Seoul bei Moon-Jeong Kim. Er besuchte das Seoul Musikgymnasium und gewann erste Preise in den Klavierwettbewerben von Joe-Sun und Yeo-Neung. Danach setzte er seine Studien bei Klaus Sticken an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien fort und befindet sich jetzt im Masterstudium. Meisterkurse bei Paul Badura-Skoda, Alexander Jenner, Henri Sigfridsson u.a. inspirierten seine künstlerische Entwicklung. Neben seiner Ausbildung zum klassischen Pianisten setzt er sich kompositorisch mit den Stilrichtungen Popularmusik, Jazz und New Age auseinander und ist als Arrangeur für das Quartettensemble "Biin" tätig. 2017 war er bei Mad Dog — Carte blanche à Bernd Richard Deutsch im gleichnamigen Stück am präparierten Klavier im Wiener Musikverein zu erleben.

Wir gratulieren herzlich!

  • Bookmark and Share