News - Artikel

04.07.2013 — Musical/Operette/Singspiel | Alumni | Schauspiel

Sommerengagements der KONS-KünstlerInnen

Wie gewohnt sind die KünstlerInnen der KONSuni im Sommer wieder äußerst aktiv und werden in den kommenden Monaten Auftritte im In- und Ausland absolvieren.

Bei den Shakespeare-Festspielen auf der Rosenburg steht in diesem Jahr zwischen dem 5. Juli und 4. August Falstaff auf dem Programm, mit dabei ist Nancy Mensah Offei, die Choreographie stammt wie in den Jahren zuvor von Mel Stein, Lehrender an der KONSuni.

Ab 18. Juli zieht es Alixa Kalasz nach München, denn die Absolventin ist in der Produktion CABARET am Staatstheater am Gärtnerplatz zu sehen. Als Helga wird sie u. a. neben Nadine Zeintl (ebenfalls Absolventin der KONSuni) auf der Bühne stehen.

Die Felsenbühne Staatz zeigt in diesem Jahr Disneys Die Schöne und das Biest und das mit hoher Beteiligung von Studierenden und AbsolventInnen der KONSuni. In der Hauptrolle als Belle ist Tanja Petrasek zu sehen, die soeben ihr Studium abgeschlossen hat. An ihrer Seite Absolvent Florian Stanek als Lumiére, die Babette mimt Elisabeth Sikora. In weiteren Rollen sind Marja Hennicke (Mme. La Grande Bouche) und Manuel Heuser (Monsieur D´Arque) zu sehen, zum Ensemble gehören auch Jil Clesse sowie Steven Klopp. Die Premiere findet am Freitag, 26. Juli statt, weitere Vorstellungen bis einschließlich 17. August.

Die Freilichtspiele Tecklenburg zeigen ab 22. Juni die Musicalversion von Der Schuh des Manitu, zur Besetzung gehören auch Julian Looman als Hombre und Sebastian Brandmeir als Falscher Hase.

Bei den diesjährigen Bregenzer Festspielen ist Eva Dworschak engagiert, dort singt sie ab 17. Juli den Zweiten Knaben in Mozarts Zauberflöte. Als Erste Dame steht Magdalena Anna Hoffmann auf der Bühne, die ebenalls an der KONSuni studiert hat.

Zu zwei Konzerten im Gartenpavillon, Stift Melk lädt Absolventin und Sopranistin Simona Eisinger unter dem Titel Bilder einer slawischen Seele. Am 3. August um 19.00 Uhr stehen Lieder von Sergej Rachmaninow im Mittelpunkt, das Konzert am 4. August schließt an den ersten Teil an und es werden u. a. ab 20.00 Uhr Mussorgskis Bilder einer Ausstellung" zu hören sein.

Die Kunst der Komödie von Eduardo de Filippo, eine Produktion des Armen Theater Wien, feiert am 14. August 2013 im Wiener Volksliedwerk Premiere, weitere Termine sind geplant. Das Ensemble rund um Regisseur Erhard Pauer (Vorstand der Abteilung Musikalisches Unterhaltungstheater) auch Daniel Tejeda.

Die Schlossfestspiele Langenlois widmen sich in diesem Jahr der Operette Wiener Blut, unter den Mitwirkenden befinden sich einige KONS-KünstlerInnen: Andrea Zidaric (BA Sologesang und Absolventin Musikalisches Unterhaltungstheater), Melanie Wurzer (BA Sologesang), Harald Baumgartner (ehemaliger Studierender Jazz-Gesang) sowie Angelika Ratej (Lehrgang Klassische Operette). Die Musikalische Leitung übernimmt Vinicius Kattah (MA Dirigieren), für die Choreographie zeichnet Elena Luptak, Lehrende der Abteilung Tanz, verantwortlich. Premiere wird am 25. Juli gefeiert, Vorstellungen stehen bis zum 17. August auf dem Programm. Die Intendanz hat in dieser Saison Andreas Stoehr übernommen, der ab kommendem Studienjahr an der KONSuni unterrichten wird.

Einen Jux will er sich machen von Johann Nestroy zeigt die Bühne Baden am 27. Juli in der Sommerarena – zur Besetzung gehört auch Schauspielabsolvent Pascal Groß, der seit der Spielzeit 2012/13 Ensemblemitglied am Landestheater Niederösterreich ist. Das Stadttheater Baden zeigt im August und September Jesus Christ Superstar mit Katharina Dorian, Stefan Bleiberschnig, David Alejandro Rodriguez und Rafael Weissengruber.

Wie bereits berichtet, darf sich der aktuelle Abschlussjahrgang Schauspiel über tolle Fixengagements freuen: Thomas Zimmer wird mit Beginn der Spielzeit 2013/14 festes Ensemblemitglied des Westfälischen Landestheaters in Castrop-Rauxel, Alma Hasun ist im Ensemble vom Theater der Josefstadt und Nikola Rudle am Landestheater Innsbruck. Wir wünschen viel Erfolg!

Aktuelle Engagements und Projekte der Studierenden und AbsolventInnen auch auf der facebook-Seite.

  • Bookmark and Share