Carte blanche

Zeitgenössische KomponistInnen werden zu einer künstlerisch-wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Studierenden an die MUK eingeladen.
Diese gemeinsame Arbeit findet ihren Höhepunkt in einem öffentlichen Konzert, das eine interdisziplinäre Einführung in das jeweilige Werk der KomponistInnen anbietet.

Vorschau: Carte blanche à Bernd Richard Deutsch, Mad Dog
28.3.2017, 20.00 Uhr, Gläserner Saal - Wiener Musikverein

Mit Bernd Richard Deutsch (geb. 1977 in Wien) setzt die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien die Reihe jener prominenten KomponistInnen fort, die im Rahmen der Veranstaltungsreihe Carte blanche mit den Studierenden der MUK ein repräsentatives Konzertprogramm erarbeiten. Nach Jörg Widmann, Gerd Kühr und HK Gruber in den Vorjahren steht somit heuer ein österreichischer Komponist der jüngeren Generation im Fokus.

Bernd Richard Deutsch hat sich innerhalb weniger Jahre mit einer Vielzahl an hochkarätigen Preisen wie dem Toru Takemitsu Composition Award und Kompositionen für prominente Auftraggeber wie der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien oder dem Festival Wien Modern gewissermaßen in der ersten Reihe seiner Zunft etabliert. Seine Musik - oftmals sehr virtuos, immer sehr lebendig und manchmal auch humorvoll - stellt sich als ideales „Arbeitsfeld“ zur künstlerischen Beforschung gerade durch junge MusikerInnen dar und lässt ein zündendes Konzerterlebnis im Wiener Musikverein erwarten.

> zur Veranstaltung


Carte blanche à HK Gruber

11.5.2016, Gläserner Saal - Wiener Musikverein

„Beide - System und Freiheit - sind mir wichtig, und trotzdem sie Gegenteile zu sein scheinen, agieren sie zusammen, um mir meine musikalische Philosophie zu liefern.”
(HK Gruber)

Die Werke des in Wien geborenen und mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Komponisten, Dirigenten und Chansonniers HK Gruber werden von weltweit führenden KünstlerInnen und Orchestern in den renommiertesten Häusern aufgeführt. Mit den Studierenden der MUK erarbeitete Gruber im Rahmen der langjährigen Veranstaltungsreihe Carte blanche ein vielschichtiges Programm, das den Bogen von seinem „Pandämonium” Frankenstein!! über seine Nebelsteinmusik bis hin zur Verwandlungsmusik Fanferlieschen Schönefüßchen aus der Oper seines geschätzten Kollegen Kurt Schwertsik spannte.

Dazu fand am 10.5.2016 eine wissenschaftliche Veranstaltung mit dem Komponisten in Kooperation mit dem METRO Kinokulturhaus und der Moderation von Univ.-Prof.in Dr.in Susana Zapke und mit Univ.-Prof Dr. Stefan Schmidl statt.

> zur Diskussionsrunde und Filmvorführung im Metro Kinokulturhaus
> zur Veranstaltung


Carte blanche à Gerd Kühr

8.5.2015, Gläserner Saal - Wiener Musikverein

Für die Carte blanche konnte auch im Studienjahr 2014/2015 ein außergewöhnlicher Künstler gewonnen werden. Gerd Kühr gestaltete unter dem Motto „musica pura e musica impura“ einen Konzertabend am 08. Mai im Wiener Musikverein mit Studierenden der KONSuni (nun MUK). Begleitend zu diesem Konzert gab es an der KONSuni ein Blockseminar geleitet von Prorektorin Univ.-Prof. Dr. Susana Zapke in Anwesenheit des Komponisten.

> zur Veranstaltung


Weitere Veranstaltungen

> Carte blanche à Jörg Widmann 2014


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00—22.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK