• .bewerber/innen
  • .studierende

Bewerbung für ein Studium

Bewerbungen für ein Studium können jederzeit im Studienreferat eingereicht werden. Die BewerberInnen werden dann zum nächsten stattfindenden Zulassungsprüfungstermin eingeladen.

Bewerbung

Wer? Wie? Was? Wo?

Kontakte, Öffnungszeiten, Informationen, Formulare für (angehende) Studierende etc. finden Sie unter Studienservice.

> Studierendenvertretung

.info

Zulassungsprüfungen

Alle Termine für die Zulassungsprüfungen zum kommenden Studienjahr 2017-18 finden Sie online. Bewerbungen können jederzeit im Studienreferat eingereicht werden.

Der nächste Anmeldeschluss für den Studiengang Schauspiel ist am Fr, 17. März 2017, für Zeitgenössischen und Klassischen Tanz am Fr, 14. April 2017.

> Termine Zulassungsprüfungen

Saskia Hölbling

Tanz-AbsolventInnen der MUK erhalten Förderungen der Kulturabteilung der Stadt Wien

Saskia Hölbling, Janina Sollmann, Gabriele Wappel und Doris Uhlich, alle ehemalige Studierende des Studiengangs Zeitgenössische Tanzpädagogik, dürfen sich über mehrjährige Förderungen für ihre künstlerische Arbeit freuen. >>
Gustav Mahler © www.gustavmahler.com

IWF erhält MA7-Forschungsstipendien

Anlässlich der Forschungstätigkeit zu Gustav Mahler am Institut für Wissenschaft und Forschung wurden zwei Stipendien von der Stadt Wien bewilligt. >>

Nachbericht: Workshop mit Peter Konwitschny

Am vergangenen Wochenende durfte sich der Studiengang Gesang und Oper über prominenten Besuch freuen: Der renommierte deutsche Opernregisseur Peter Konwitschny bot den Gesangstalenten der MUK in einem Workshop interessanten neuen Input. >>
Jesuitenkirche © Bwag/Commons

Orgelkonzert mit MUK-Studierenden in der Jesuitenkirche

Francesco Pelizza und Christina Galusca aus der Klasse von Michael Gailit treten am Fr, 7. April, 19.30 Uhr mit einem interessanten Programm in der alten Universitätskirche auf. >>
Baubo Collective mit Zoé-Afan Strasser & Franziska Gaßmann

Das war TAKE FIVE in Graz

Im Rahmen der zweiten Langen Nacht der österreichischen Musikuniversitäten präsentierten die jungen KünstlerInnen ein Programm der Superlative. >>