Violoncello

Zulassungsprüfungen im Sommersemester 2019
(Studienbeginn: Wintersemester 2019/20)

Anmeldeschluss: Fr., 25.01.2019

Prüfungsprogramme der Zulassungsprüfungen

Bachelorstudium

Fr., 22.02.2019, 09.00–21.00 Uhr
MUK.podium (Johannesgasse 4a, EG, 1010 Wien)
 

Die Zulassungsprüfung dient der Überprüfung der Eignung der Studienplatz-AnwärterInnen in den Bereichen instrumentale Fähigkeiten, musikalische Begabung und geistige Reife.

Für die Zulassung zum Studium ist die positive Absolvierung aller Prüfungsabschnitte erforderlich.

Notenmaterial und Instrumente muss der/die KandidatIn zur Zulassungsprüfung mitbringen.
Eine KorrepetitorIn steht zur Verfügung.

Ein Gespräch über die Studienmotivation ist auch Teil der Prüfung.

Zentrales künstlerisches Fach:
(Das Programm ist auswendig vorzutragen)

• eine Etüde aus David Poppers Hohe Schule; L. Duport: 21 Etüden, F. Grützmacher II oder eine Etüde vergleichbaren Schwierigkeitsgrades
• erster oder zweiter und dritter Satz aus einem Konzert z. B. von E. Lalo, C. Saint-Saens, S. Prokofiew, L. Boccherini, J. Haydn C–Dur etc.
• aus J. S. Bach Solosuiten: Präludium oder zwei Sätze unterschiedlichen Charakters

Eine weitere Überprüfung von musikalischer Hörfähigkeit sowie von Kenntnissen in Musiktheorie erfolgt am Beginn des ersten Semesters im Rahmen einer Einstufung in den Lehrveranstaltungen Gehörbildung und Tonsatz nur für jene KandidatInnen, die zum Studium zugelassen wurden.

Masterstudium

Fr., 22.02.2019, 09.00–21.00 Uhr
MUK.podium (Johannesgasse 4a, EG, 1010 Wien)
 

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium Saiteninstrumente ist ein positiv abgeschlossenes Bachelorstudium der gleichen Studienrichtung oder ein gleichwertiger Abschluss sowie die positive Absolvierung der Zulassungsprüfung. Der/die StudiendirektorIn kann die Zulassung mit der Auflage verbinden, einzelne über den Studienplan hinausgehende Lehrveranstaltungen zu absolvieren bzw. schriftliche Arbeiten nachzureichen. Für die Erfüllung dieser Aufgaben kann den Studierenden eine Frist gesetzt werden. Wird keine Frist gesetzt, so sind die Auflagen spätestens bis zum Abschluss des Studiums zu erfüllen.

Allgemeine Informationen und Richtlinien zur Zulassungsprüfung:
Die Zulassungsprüfung für Masterstudien besteht aus einem künstlerischen Teil (ca. 10-15 Minuten reine Spielzeit) und einem kurzen Gespräch. Bei der Prüfung findet eine Auswahl der vorbereiteten Werke statt. Dabei werden mind. 2 verschiedene Epochen und Gattungen aus dem vorgelegten Programm gewählt. Vorzubereiten sind Werke aus zumindest 3 verschiedenen Epochen, darunter ein Werk aus dem 20. / 21. Jahrhundert und mind. ein Solowerk. Insgesamt soll die vorbereitete reine Spielzeit ca. 40-45 Minuten (Violine, Viola, Violoncello) bzw. 35-40 Minuten (Kontrabass, Harfe, Gitarre) betragen. Die einzelnen Werke sind anhand der aufführungspraktischen Usancen auswendig vorzutragen (z.B.: Solowerke, Konzerte etc. auswendig – Sonate mit Klavier nicht auswendig). Musik der Avantgarde kann auswendig vorgetragen werden, muss es aber nicht. Noten der vorbereiteten Werke sind der Kommission in Form von Kopien bei der Zulassungsprüfung vorzulegen (1-fache Ausfertigung).
Ein Gespräch über die Studienmotivation ist auch Teil der Prüfung.

Prüfungsgespräch:
Die Prüfungskommission setzt sich aus mindestens vier Lehrenden der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien sowie der Studiengangsleitung oder dessen/deren StellvertreterIn als Vorsitzendem/Vorsitzender zusammen.

Prüfung im Zentralen künstlerischen Fach:

  • Ein barockes (Solo-)Werk (Ein Satz bzw. mehrere Sätze, ca. 10 Minuten reine Spielzeit)
  • Ein klassisches Konzert für Cello und Orchester (1. Satz inkl. Kadenz)
  • Ein Konzert für Violoncello und Orchester aus dem 19. / 20. / 21. Jahrhundert (Ein Satz / Teil bzw. mehrere Sätze / Teile, ca. 10-15 Minuten reine Spielzeit)
  • Ein künstlerisch anspruchsvolles Werk freier Wahl aus dem 18. / 19. / 20. / 21. Jahrhundert (Solowerk, Vortragsstück, [Solo-]Sonate etc., ca. 10 Minuten reine Spielzeit)

Vorbereitungslehrgang

Fr., 22.02.2019, 09.00–21.00 Uhr
MUK.podium (Johannesgasse 4a, EG, 1010 Wien)
 

Allgemeiner musikalischer Eignungstest bzw. Vorspiel einer Etüde und eines Vortragsstückes nach freier Wahl sowie die Überprüfung der Deutschkenntnisse für BewerberInnen nicht-deutscher Muttersprache.

Certificate of Performance

Fr., 22.02.2019, 09.00–21.00 Uhr
MUK.podium (Johannesgasse 4a, EG, 1010 Wien)

Sollten Sie diesen Termin nicht wahrnehmen können, wird ein individueller Prüfungstermin mit Ihnen vereinbart.

Die Zulassungsprüfung dient der Überprüfung
   a) der Studienmotivation
   b) des künstlerischen Niveaus (Masterzulassungsniveau)
   c) der künstlerischen und persönlichen Eignung
der BewerberInnen.

Die Zulassungsprüfung gliedert sich in drei Teile, die positive Beurteilung des ersten Teils ist Voraussetzung für die Zulassung zu den weiteren Prüfungsteilen.

1. Einreichung einer Kurzbiografie (inkl. Sprachkenntnisse), Motivationsschreiben, Repertoireliste und ein künstlerisches Prüfungsprogramm:
•   Kurzbiografie: BewerberInnen geben einen schriftlichen Überblick über bisher erworbenen Qualifikationen, (Sprach-)Kompetenzen und Tätigkeitsschwerpunkte.
•   Studienmotivation: Die BewerberInnen beschreiben hier ihre persönlichen Erwartungen und Zielvorstellungen des Lehrgangs. Weiters soll auch dargelegt werden, welche künstlerischen Schwerpunkte vorhanden sind bzw. angestrebt werden.
•   Prüfungsprogramm für Teil 2: Programm für die in Teil 2 vorgesehene künstlerische Selbstpräsentation (orientiert sich am Prüfungsprogramm der Zulassungsprüfung für das Masterstudium)

2. Künstlerische Selbstpräsentation:
In der künstlerischen Selbstpräsentation zeigen die BewerberInnen ihre künstlerischen Fähigkeiten bzw. ihr künstlerisches Niveau. Das Programm wird von den BewerberInnen selbstständig zusammengestellt und soll einen möglichst aussagekräftigen Eindruck über die künstlerischen Qualifikationen vermitteln. Das künstlerische Niveau soll mindestens dem der Masterzulassung entsprechen.

3. Kolloquium:
Die Kommission bespricht und reflektiert mit den BewerberInnen die Ergebnisse der Prüfungsteile, überprüft die individuellen und künstlerischen Potentiale sowie die persönliche Zielsetzung und Eignung für den Lehrgang.

Hinweis für alle BewerberInnen

Auch kurzfristige Terminänderungen sind eventuell möglich! Vergewissern Sie sich bitte dahingehend an dieser Stelle der Website. Danke.

Bewerbung für ein Studium an der MUK können jederzeit im Studienreferat eingereicht werden, diese werden zum nächsten Anmeldeschluss vorgemerkt.
Bewerbungen, die nach einem Anmeldeschluss im Studienreferat einlangen, können nicht mehr für den anschließenden Zulassungsprüfungs-termin eingeteilt werden.

Formulare


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK