Yalda Zamani gewinnt Orchester-Preis

24.09.2018 Alumni
©Ovidiu Matiu
©Ovidiu Matiu

Die junge Dirigentin und MUK-Absolventin gewann am 30. August den Orchester-Spezialpreis des 9. International Conducting Competition Jeunesses Musicales Bucharest und konnte insgesamt im Wettbewerb den Vierten Platz erreichen.

Von 26. bis 30. August 2018 fand die 9. International Conducting Competition Jeunesses Musicales Bucharest im Romanian Athenaeum, Bucharest, Rumänien statt. 

Die junge Dirigentin und MUK-Absolventin Yalda Zamani schaffte es mit ihrer Jurybewertung bis in die dritte Runde des Wettbewerbs. Sie verpasste mit ihrer Leistung zwar knapp den Einzug ins Finale, konnte jedoch als Viertplatzierte den ebenso begehrten Spezialpreis, der gesondert vom Orchester verliehen wird, für sich entscheiden.

Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg!

Yalda Zamani, geboren in Algier, Algerien und in Teheran, Iran aufgewachsen. Nach einem frühen Kompositionstraining, erhielt sie 2009 ein Stipendium, um Komposition am College-Conservatory of Cinncinati in den USA zu studieren. Ihre Assistenz beim Austro-Iranian Symphony Orchestra (AISO)  in Teheran steigerte jedoch ihre Leidenschaft fürs Dirigieren und sie entschied sich 2011 zu ihrem Studium des Dirigierens an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien bei Georg Mark und Andreas Stöhr, das sie mit Auszeichnung abschloss. Nach ihrem Debüt beim Bratislava Symphony Orchestra im ORF RadioKulturhaus in Wien erhielt sie das Stipendium der Internationalen Ensemble Modern Akademie und absolvierte ihr Masterstudium an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Weiters ist sie Preisträgerin des “Start-Stipendiums für Musik und darstellende Kunst 2015” des Bundesministeriums für Kunst und Kultur und wird als aufstrebende Komponistin vom Ulysses Network/IRCAM artistic committee in Frankreich gefördert.  
Yalda Zamani arbeitete mit zahlreichen führenden Dirigenten und Komponisten zusammen, wie u.a. Helmut Lachenmann, Susanna Mälkki, Peter Eötvös, Beat Furrer, Stefano Gervasoni, Enno Poppe and HK Gruber und dirigierte in verschiedensten europäischen Institutionen sowie auf internationalen Festivals wie beispielsweise dem Festival der Internationalen Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt, Klangspuren Schwaz, Wittener Tage für Neue Kammermusik, Time of Music in Finnland, Wien Modern Festival, Gaudeamus Muziekweek in Utrecht, ZKM | Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe, Royaumont Abbey in Frankreich, The Krzysztof Penderecki European Centre for Music in Krakau und im Wiener Musikverein.
 


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK