Wettbewerbserfolge für Maria Dueñas Fernández und Una Stanic

26.09.2017 Instrumentalsolisten
Maria Dueñas Fernández © DeKaDeEs/Kroniki Poznania
Maria Dueñas Fernández © DeKaDeEs/Kroniki Poznania

Die Spanierin wurde bei der diesjährigen Zhuhai International Mozart Competition for Young Musicians in China mit einem Ersten Preis ausgezeichnet, die Kroatin erreichte das Finale der Bartók World Competition in Ungarn.

Die Zhuhai International Mozart Competition for Young Musicians findet in diesem Jahr zum zweiten Mal in Kooperation mit dem Universität Mozarteum Salzburg statt und bietet jungen Musikerinnen und Musikern die Möglichkeit, ihre Virtuosität unter Beweis zu stellen. In diesem Jahr waren mehr als 120 ViolinistInnen in drei Altersklassen mit dabei. Maria Dueñas Fernández konnte sich in der Gruppe B (13—16 Jahre) behaupten und wurde mit dem Ersten Preis prämiert.
Die junge spanische Geigerin wurde 2002 in Granada geboren und begann 2010 ebendort mit Violinunterricht am Musikkonservatorium. Ab 2012 erhielt sie Privatunterricht bei Annika Berscheid, ab 2014 wurde sie als Jungstudentin an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden in der Klasse von Igor Malinovsky unterrichtet. Seit dem Wintersemester 2016 studiert sie an der MUK im Vorbereitungslehrgang Violine bei Boris Kuschnir.
Die junge Violinistin ist bereits Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, u.a. beim Internationalen Georg Philipp Telemann Violinwettbewerb. Zuletzt wurde sie bei der Leonid Kogan International Competition for Young Violinists in Brüssel mit einem Ersten Platz ausgezeichnet.

Una Stanic erreichte im ungarischen Budapest bei der diesjährigen Bartók World Competition die Finalrunde, wo sie eine Violinkonzert von Mozart mit Begleitung des Franz Liszt Chamber Orchestra vortragen durfte. Die junge Violinistin wurde 1997 in Belgrad (Serbien) geboren. Derzeit studiert die junge Kroatin bei Pavel Vernikov an der MUK und bei Vesna Stankovic-Moffatt an der Kunstuniversität Graz. Sie ist mehrfache Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe, wie z. B. beim Internationalen „Young Talents with Orchestra“ Wettbewerb (Barlassina, Erster Preis 2014), beim Internationalen Szymon Goldberg Wettbewerb für junge Geiger (Meißen, Erster Preis 2014), bei der Mary Smart Competition des Summit Musikfestivals (New York, Erster Preis 2013), beim Violinwettbewerb „Remember Enescu“ (Sinaia/Rumänien, Erster Preis in der Altergruppe bis 21) u. v. a.. Gemeinsam mit Djordje Davidovic (Akkordeon) wurde sie auch beim Fidelio-Wettbewerb 2015 ausgezeichnet.
Als Solistin spielte sie mit dem Philharmonic Orchestra „Mihail Jora“ (Bacau) und dem RTS Orchester (Belgrad). Derzeit ist sie Mitglied des Wiener KammerOrchesters. Sie ist Stipendiatin des Bundeslandes Steiermark sowie von Claudio Abbado und arbeitete bereits mit renommierten Violinisten wie Julian Rachlin, Krzysztof Wegrzyn, Zakhar Bron, Aaron Rosand, Vesna Stankovic-Moffatt, Joseph Silverstein, Stefan Milenkovich, Nemanja Radulovic, Tatiana Balashova und Roman Simovic.

Wir gratulieren sehr herzlich!


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK