Wettbewerbserfolg für Veronika Vitázková

13.05.2014 Orchester/Ensembles/Kammermusik

Mit dem Flötentrio Flautissimo gewinnt die Studentin von Rudolf Gindlhumer beim Wettbewerb VI Edizione Concorso Musicale Europeo CITTA' DI FILADELFIA Premio speciale "PAOLO SERRAO" den 2. Preis.

Mit Martina Kuštárová und Dominka Križalkovicová hat die KONSuni-Studentin Veronika Vitázková am Konzervatórium Bratislava im Jahr 2007 das Flötenensemble Flautissimo gegründet (Leitung: Marta Braunsteinerová). Aktuell darf sich das Trio über einen Erfolg beim Concorso Musicale Europeo Citta di Filadelfia Premio speciale „Paolo Serrao“ freuen. Die jungen Musikerinnen überzeugen in der Kategorie Kammermusik ohne Klavier die Jury und landen mit 92 von 100 möglichen Punkten auf dem 2. Platz (ohne Vergabe eines ersten Platzes). Damit erhalten sie ein Stipendium im Wert von € 1.000,-.

Flautissimo spielt Konzerte in Tschechien, Österreich, Ungarn, der Slowakei und der Schweiz. Das Repertoire reicht von der Renaissance bis zu Werken des 21. Jahrhunderts — die slowakische Komponisten Juraj Tandler und Mirko Krajci haben dem Ensemble bisher Stücke gewidmet. Im Juni 2012 hat das Trio erfolgreich am Wettbewerb „Klassik auf der Straße“ teilgenommen und wurde im Oktober 2012 zum Festival „Kammermusiktage Maienfeld“ (Schweiz) eingeladen.

Martina Kuštárová (1990) studiert seit 2008 Flöte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien in der Klasse von Hansgeorg Schmeiser. Dominka Križalkovicová (1992) ist seit 2011 in der Klasse von Marta Braunsteinerová am Konzervatórium Bratislava. Veronika Vitázková befindet sich seit 2013 im Bachelorstudium Flöte bei Rudolf Gindlhumer (Korrepetition bei Sandra Jost) an der Konservatorium Wien Privatuniversität, zuvor studierte sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Birgit Ramsl. Am Konzervatórium Bratislava schloss sie 2011 ein Flöte-Studium bei Marta Braunsteinerová ab. Zu ihren bisherigen künstlerischen Tätigkeiten zählen u. a. Auftritte als Solistin mit der Slowakischen Philharmonie (2005) sowie mit dem Symphonischen Orchester des Konzervatoriums Bratislava (2009). Außerdem war/ist sie Mitglied im Central European Initiative Youth Orchestra (2007, 2009) und der Jungen Philharmonie Wien (seit 2013). In der Saison 2013/14 spielt sie regelmäßig im Orchester der Wiener Volksoper.

Das nächste Mal live erleben kann man die junge Flötistin bei einem besonderen Highlight der Konservatorium Wien Privatuniversität: Als Mitglied des kons.wien.sinfonieorchester wird sie unter der Leitung von Georg Mark am Mittwoch, 14. Mai um 19.30 Uhr im Wiener Konzerthaus zu sehen und hören sein.

Weitere Informationen

Zum Wettbewerb


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK