Vera Karner gewinnt Yamaha Music Foundation of Europe

21.02.2018 Instrumentalsolisten
© Nancy Horovitz
© Nancy Horovitz

Die Klarinettistin aus der Klasse von Alexander Neubauer setzte sich im Wettbewerb gegen 50 BewerberInnen durch.

Im Rahmen der Stipendien-Wettbewerbe wurden seit 1990 bereits über 900 außergewöhnliche junge Musikerinnen und Musiker in mehr als 30 Ländern in ganz Europa von der Yamaha Music Foundation of Europe (YMFE) ausgezeichnet. 

Der Wettbewerb findet jährlich in einer anderen Disziplin statt – 2017/18 müssen sich die Talente im Fach Klarinette der Jury stellen. Über eine Audioauswahl erfolgte die Zulassung zum Vorspiel in Deutschland – aus den über 50 BewerberInnen wurden zehn FinalistInnen ermittelt, die sich in Frankfurt präsentieren durften. Vera Karner ging als Siegerin hervor und erhält nun eines von drei Stipendien im Wert von € 2000.

Vera Karner wurde 1994 in Wien geboren. Sie studiert derzeit bei Alexander Neubauer an der MUK (Solokorrepetition Eva Doris Moizi) und mit Francois Benda (UDK Berlin). Davor studierte sie an der MHL Lübeck mit Reiner Wehle und Sabine Meyer. 2015 wurde sie von Matthias Schorn für den Fanny Mendelssohn Förderpreis nominiert, mit dem sie im Duo mit Dominik Wagner (Kontrabass) ausgezeichnet wurde. 2016 wurde das gemeinsame Debut Album „Gassenhauer“ von Berlin Classics veröffentlicht. Vera Karner ist vielfache Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe, so zum Beispiel Gewinnerin des Yamaha Stipendium Wettbewerbes Deutschland, Lions Musikwettbewerbs Österreich, Zweite Preisträgerin des Internationalen Musikwettbewerbes „Citta di Chieri“ (Italien) oder Gewinnerin des Auswahlspieles „Musica Juventutis“ (Wiener Konzerthaus). Sie ist Stipendiatin von Live Music Now, Ad Infinitum und wurde für die Saison 2018/19 vom österreichischen Bundeskanzleramt für das Programm NASOM ausgewählt, das jungen Künstlern weltweit Auftrittsmöglichkeiten vermittelt. 2018 wurde sie vom Wiener Musikverein für den Zyklus „Young Musicians“ engagiert. Vera Karner konzertierte als Solistin mit vielen Orchestern, zum Beispiel mit der der Camerata Universidad Andres Bello (Santiago de Chile), dem Euro Symphonie SFK (Österreich), dem Philharmonischen Orchester der Staatsoper Varna, dem Philharmonischen Orchester der Staatsoper Stara Zagora (Bulgarien) oder den Chelsea Festival Strings (New York). Weitere Orchestererfahrung sammelte sie als Substitutin in der Wiener Staatsoper und mit den Wiener Symphonikern.

Wir gratulieren ganz herzlich!


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK