Thomas Auner gewinnt Förderpreis für junge Künstlerinnen und Künstler – Stiftung Margaretha Schenk

07.11.2016 Instrumentalsolisten
Thomas Auner © Nancy Horowitz
Thomas Auner © Nancy Horowitz

Der Masterstudierende aus der Klasse Natalia Gutman erhält den alle zwei Jahre vergebenen Preis, der zweite traditionelle Musikpreis der Mozartgemeinde Wien neben dem Preis „Wiener Flötenuhr“.

Den 2003 erstmals vergebenen Förderpreis stiftete die 1999 verstorbene Witwe des Musikwissenschaftlers und bedeutenden Mozartforschers Univ. Prof. Dr. Erich Schenk, Frau Margaretha Schenk. Sie vermachte der Mozartgemeinde Wien testamentarisch einen namhaften Betrag unter der Bedingung, dass ein Förderungspreis für junge Musikerinnen und Musiker gestiftet werde.
Das Preisträgerkonzert findet am 10. November 2016 um 19.00 Uhr im Barocksaal des Alten Rathauses, Wipplingerstraße 8, 1. Stock, statt.

Thomas-Michael Auner wurde 1990 in Stockerau bei Wien geboren. Er begann mit vier Jahren bei seiner Mutter Klavier und bei seinem Vater Violoncello zu erlernen. Bis 2006 hatte er Unterricht bei seinen Eltern, um anschließend bei Stefan Kropfitsch an der Musikuniversität Wien zu studieren. 2010—2015 war er Student von Gustav Rivinius an der HfM Saarbrücken, an der er sein Studium mit Auszeichnung absolvierte. Er ist nun einer der letzten Studenten in der Klasse von Natalia Gutman an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien. Thomas-Michael Auner spielt ein Violoncello aus dem 18. Jahrhundert, welches zur böhmischen Geigenbauschule gezählt wird.
In den letzten Jahren war er bereits bei vielen nationalen und internationalen Wettbewerben erfolgreich, u.a. gewann er mit 15 Jahren den Ersten Preis beim Violoncellowettbewerb in Liezen, 2009 den Preis der ESTA beim Gradus-Wettbewerb in Linz, Preisträger des Richard-Strauss Wettbewerbs in Mu?nchen, sowie des „Mendelssohn-Bartholdy Hochschul-Wettbewerbs“ in Berlin. Er wurde 2013 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und war Gast beim „Rome Chambermusic Festival“ im Juni 2014. Im Frühjahr 2014 spielte er ebenfalls Konzerte in der New Yorker Carnegie Hall sowie im Palacio de Bellas Artes in Mexico City.

Wir gratulieren herzlich!


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK