Tanzfestival im Odeon-Theater

25.09.2008 Tanz

Unter der Leitung von Andrea Amort findet von 5. bis 31. Oktober das Festival Berührungen. Tanz vor 1938 - Tanz von heute im Odeon-Theater in Wien statt. Unter den Mitwirkenden sind Studierende der Tanz-Abteilungen der KWU.

Im Rahmen des Festivals werden sechs Produktionen mit je drei Vorstellungen und einer Benefiz-Gala für Wera Goldman, sowie Vorträge und ein Filmprogramm gezeigt.

In Das fremde Mädchen unter der Regie von Fanny Brunner wirken Studierende aus den Abteilungen Pädagogik für Modernen Tanz und Ballett mit. Die Produktion baut auf die im Juni diesen Jahres durchgeführte Hommage an Grete Wiesenthal, einem Projekt der KWU im Festspielhaus St. Pölten im Rahmen des Festivals Österreich TANZT, auf.
Premiere ist am 14. Oktober, weitere Vorstellungen werden am 15. und 16. Oktober gespielt und getanzt.

Das fremde Mädchen

Grete Wiesenthal wurde mit ihren berauschenden Walzer-Interpretationen berühmt.
Regisseurin Fanny Brunner blickt hinter das Lächeln der Wiesenthal und geht dem Mythos der „ewig strahlenden“ Frau nach, inspiriert von Hugo von Hofmannsthals Pantomime Das fremde Mädchen.

Regie: Fanny Brunner unter Verwendung von Tänzen von Grete Wiesenthal und einer Choreographie von Rose Breuss
Schauspiel: Katrin Grumeth
Tanz: Esther Koller und Julia Mach
Cäcilia Färber, Laura Fischer, Ricarda Gerlinghaus, Katharina Holzweber, Nikoletta Korkos, Lisa Liendl, Mirjana Srot (Studierende der Konservatorium Wien Privatuniversität)
Nora Elberfeld, Maria Kuchowicz und Anna Lis (Studierende der Anton Bruckner Privatuniversität Linz)
Klavier: Volker Nemmer
Flöte: Lorenz Markus (Studierender der Konservatorium Wien Privatuniversität)
Musik für die Choreografie Sphäroide von Rose Breuss: Franz Hautzinger

Eine Kooperation der Konservatorium Wien Privatuniversität mit dem Festspielhaus St. Pölten (Österreich TANZT), der Anton Bruckner Privatuniversität Linz und dem Festival Berührungen, Tanz.

Karten und weitere Informationen Odeon-Theater

Folder des Festivals



 

Weitere Informationen

Odeon-Theater


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK