Start-Stipendium des Bundeskanzleramts für Aleksandra Šuklar

13.01.2017 Instrumentalsolisten
Aleksandra Suklar © Casanova Sorolla
Aleksandra Suklar © Casanova Sorolla

Die serbische Ausnahmeschlagwerkerin erhält für ihr Projekt zum Thema „Schlagwerk und Videokunst“ ein Start-Stipendium des Bundeskanzleramtes in der Sparte „Musik und darstellende Kunst“.

Die IGP-Studentin Aleksandra Šuklar (ehemals Klasse Nebojša Jovan Živkovic) darf sich über eine finanzielle Unterstützung in der Höhe von € 7.800,- freuen.
Die Start-Stipendien des Bundeskanzleramts werden jährlich in neun Sparten vergeben und stellen eine Anerkennung und Förderung für das Schaffen junger Künstlerinnen und Künstler dar. So soll den Nachwuchstalenten die Umsetzung von Projekten und der Einstieg in die nationale und internationale Kunstszene erleichtert werden.

Aleksandra Šuklar, 1991 in Novi Sad (Serbien) geboren, begann mit Geigenunterricht in ihrer Geburtsstadt und setzte ihre Ausbildung in Velenje (Slowenien) fort, wo sie 2002 Schlagwerk inskribierte. Seit 2010 studiert sie an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, wo sie 2014 ihr Bachelorstudium und 2016 ihr Masterstudium in der Klasse von Nebojša Jovan Živkovic abschloss. Zeitgleich studierte sie außerdem an der Universität für Musik und darstellende Kunst bei Bogdan Bacanu und Josef Gumpinger. Im Moment belegt sie den Universitätslehrgang Instrumental- und Gesangspädagogik an der MUK.
Aleksandra Šuklar ist Gewinnerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe in Slowenien, Österreich, Spanien, Buglarien und Kroatien, u.a. ist sie Preisträgerin des Fidelio-Wettbewerbs 2014 und 2015 der MUK. Sie tritt regelmäßig solistisch und kammermusikalisch bei Festivals wie den Gustav Mahler Musikwochen, Wien Modern, dem Festival der Kroatischen Musik in Wien, dem Samobor Music Festival, der Ivana Bilic Marimba Week, NOMUS, dem Vienna Saxfest, dem Festival Maribor, u.a. auf.
Aleksandra arbeitete bereits mit zahlreichen renommierten Ensembles und Orchestern zusammen, wie bspw. dem Ensemble Kontrapunkte, Die Riehe, Ensemble XX Jahrhundert, Wiener Klangkommune, Zagreb soloists, Symphony Orchestra of Vienna State Opera,  ORF Radio Symphonieorchester Wien, Wiener Kammerorchester, Slovenian Philharmonic Orchestra, RTV-Slovenia Symphony Orchestra und dem Maribor Festival Orchestra.
2013-2015 wurde ihr außerdem ein Stipendium des Slowenischen Kulturministeriums verliehen.


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK