Schauspielstudierende der MUK bei „Radetzkymarsch“ im Burgtheater

13.12.2017 Schauspiel
Radetzkymarsch ©MarcellaRuiz-Cruz | Burgtheater
Radetzkymarsch ©MarcellaRuiz-Cruz | Burgtheater

Am 14. Dezember feiert der Jahrhundertroman Radetzkymarsch des österreichischen Autors Joseph Roth in einer Bühnenadaption des Regisseurs und Theaterleiters Johan Simons Premiere am Wiener Burgtheater. Neben vielen bekannten SchauspielerInnen werden auch sechs MUK-Studierende auf der Bühne stehen.

„Wir wissen, dass unsere Welt nicht Bestand haben wird, aber wenn andere behaupten, dass es so ist, sagen wir nichts.“
aus Radetzkymarsch

Der gefeierte niederländische Regisseur und Theaterleiter Johan Simons, der gemeinsam mit Koen Tachelet schon Hiob und Hotel Savoy erfolgreich dramatisiert hat, adaptiert nun mit seiner ersten Arbeit für das Burgtheater Joseph Roths Jahrhundertroman für die Bühne.

Roths literarisches Requiem zeigt ein Panorama von Figuren, die sämtlich zu wissen scheinen, dass ihr Kosmos dem Untergang geweiht ist. Aufgrund dieser Erfahrung wird ihr Leben von einer unaussprechlichen, inneren Trauer bestimmt. Im Aufstieg und Verfall einer Familie spiegeln sich die letzten Dekaden der Donaumonarchie, für deren auch europäischen Geist Roth Worte wie kein anderer fand – eine Utopie, die er bis an sein Lebensende leidenschaftlich verteidigte. Neben Philipp Hauß in der Rolle des jungen Trotta, sind mit Dominik Dos-Reis, Sofia Falzberger, Marius Michael Huth, Lorena Mayer, Ferdinand Nowitzky und Peter Rahmani auch sechs Studierende des 3. Schauspiel-Jahrgangs der MUK auf der Bühne zu sehen.

Mit Dominik Dos-Reis, Sofia Falzberger, Philipp Hauß, Maximilian Herzogenrath, Marius Michael Huth, Daniel Jesch, Lorena Mayer, Ferdinand Nowitzky, Johann Adam Oest, Manuel Ossenkopf, Nick Alexander Pasveer, Christoph Radakovits, Peter Rahmani, Falk Rockstroh, Merlin Sandmeyer, Steven Scharf, Yannick Schöbi, Martin Vischer und Andrea Wenzl.

Regie: Johan Simons
Bühne: Katrin Brack
Kostüme: Greta Goiris
Musik: Warre Simons
Sounddesign: Jeske de Blauw
Licht: Norbert Joachim
Dramaturgie: Koen Tachelet
Mitarbeit Dramaturgie: Rita Czapka, Florian Hirsch


Premiere:
Donnerstag, 14. Dezember 2017, 19.00 Uhr

Weitere Vorstellungen:
16., 18., 20. und 27. Dezember 2017, jeweils 19.00 Uhr
6., 18., 20. und 27. Jänner 2018, jeweils 19.00 Uhr

Burgtheater
Universitätsring 2, 1010 Wien


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK