Projekte und Erfolge der Tänzerinnen

15.03.2013 Tanz Event Alumni
Minutenarchitektur © salon emmer
Minutenarchitektur © salon emmer

Studierenden und AbsolventInnen der Studiengänge Tanz zeigen in den kommenden Wochen neue Stücke. Doris Uhlich, Janina Sollmann, Gabriele Wappel und Saskia Hölbling erhalten eine Konzeptförderung der Stadt Wien.

Die Kulturabteilung der Stadt Wien hat die Empfehlung zur Konzeptförderung für die Jahre 2014 bis 2017 veröffentlicht. Unter den Empfehlungen für diesen Zeitraum befinden sich mit Doris Uhlich, Janina Sollmann und Gabriele Wappel (schallundrauch agency) sowie Saskia Hölbling (Dans.Kias) gleich vier ehemalige Studentinnen der Abteilung Tanz der Konservatorium Wien Privatuniversität. Wir freuen uns über diesen Erfolg und wünschen viel Spaß bei der Projektumsetzung!

Christian Margol und Future Sibanda wurden mit ihrem beim 11. Fidelio-Wettbewerb 2012 ausgezeichneten Stück how to get famous zu den Ostertanztagen in Salzburg eingeladen. Die 13. Salzburger Performance Tage im Rahmen der 23. Internationalen Ostertanztage finden vom 23. bis 28. März statt. Die beiden Studenten der KONSuni sind mit ihrem eigens konzipierten und choreographierten Stück, das auf humorvolle Art und Weise die oftmals schwierige Situation junger KünstlerInnen veranschaulicht, zu Gast. Gezeigt wird das Stück am Samstag, 23. März im Rahmen der Langen Nacht des Tanzes.

Am Samstag, 23. März lädt die Formation salon emmer der Absolventinnen Eva-Maria Kraft, Tanja Dinter und Lisi Lengheimer zum Thema Minutenarchitektur ins Studio Molière (Liechtensteinstraße 37A, 1090 Wien). Bei der Aufführung trifft die Tanzgruppe Pionierinnen des salon emmer auf die Tanzgruppe Klangkörper (Leitung: Daniela Heissl, KONS-Lehrende).

Leonie Humitsch und Silvia Salzmann sind mit ihrem zeitgenössischen Tanzstück ICH SIND am 22. und 23. März im Palais Kabelwerk (Oswaldgasse 35A, 1120 Wien) zu Gast. Die beiden ehemaligen Studentinnen der Pädagogik für modernen Tanz haben gemeinsam den Verein eva & eva gegründet, ICH SIND ist ihr erstes gemeinsames abendfüllendes Projekt.

Ebenfalls eine Uraufführung präsentiert Doris Stelzer, Absolventin des Studiengangs Pädagogik für modernen Tanz, am Donnerstag, 4. April im WUK (Währinger Straße 59, 1090 Wien). Vor dem Hintergrund des absurden „New-„ und ständigen „Upcoming“ unserer Gesellschaft bei gleichzeitiger demographischer Verschiebung Richtung Pensionsalter wirft die Tänzerin und Choreographin in ihrer neuen Arbeit or ever young den Blick auf die Zeit Dazwischen. Auf der Suche nach dem Moment des „Nicht-mehr-jung-Seins“, aber noch lange nicht alt!

Viel Erfolg!


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK