Probespielerfolg für Jaume Castells Ascaso beim hr-Sinfonieorchester Frankfurt

22.12.2016 Instrumentalsolisten
Jaume Castells Ascaso
Jaume Castells Ascaso

Der spanische Flötist konnte beim Auswahlspiel des renommierten Rundfunkorchesters überzeugen und wird bereits im Februar eine Stelle in Frankfurt antreten.

Jaume Castells Ascaso (Klasse Karl-Heinz Schütz, Solo-Korrepetition bei Sabine Pröglhöf-Karner, Piccoloflöte bei Alexandra Uhlig) erhält einen Zeitvertrag für die Stelle der Zweiten Flöte mit Piccolo beim hr-Sinfonieorchester, welches seit 2014 von Andrés Orozco-Estrada geleitet wird.

Das hr-Sinfonieorchester wurde 1929 als eines der ersten Rundfunk-Sinfonieorchester Deutschlands gegründet und meistert bis heute erfolgreich den Spagat zwischen Traditionspflege und den Herausforderungen eines modernen Orchesters. Konzertreihen mit unterschiedlichen Programmschwerpunkten von großer Sinfonik, über Alte bis hin zu Neuer Musik verleihen dem Orchester ein abwechslungsreiches musikalisches Profil. Durch internationale Gastspiele und preisgekrönte CD-Produktionen genießt es weltweit einen hervorragenden Ruf.

Jaume Castells Ascaso wurde 1994 in Terrassa (Barcelona/Spanien) geboren. Den ersten Flötenunterricht erhielt er bereits mit sieben Jahren am Konservatorium Terrassa, wo er das Studium der Mittelstufe mit Auszeichnung und einem Sonderpreis im Fach Flöte und Kammermusik abschloss. Er studierte an der Escola Superior de Música de Catalunya (ESMUC) bei Vicens Prats, wo er auch Traversflötenunterricht bei Marc Hantaï bekam. Anschließend wechselte er an die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien in die Klasse von Karl-Heinz Schütz.
Er gewann zahlreiche Preise bei spanischen Kammermusikwettbewerben (Erster Preis in Sant Joan de Vilatorrada, Zweiter Preis beim Higini Anglès Wettbewerb in Reus), darüber hinaus war er Finalist bei internationalen Wettbewerben, wie z.B beim Severino Gazzelloni Wettbewerb, beim Spanischen Flöten Gessellschafts-Wettbewerb und beim Andalucía Flauta-AFE Wettbewerb.
Jaume Castells Ascaso sammelte europaweit umfangreiche Erfahrung als Aushilfeflötist in verschiedenen Orchestern (Wiener Staatsopernorchester, Wiener Symphoniker, Orquestra de Cadaquès, Orchestra Leonore, Sinfonieorchester „Orquestra Simfònica de Barcelona i Nacional de Catalunya — OBC“, Sinfonieorchester „OCG“ Granada, Sinfonieorchester der Balearen „OSIB“) und ist Mitglied des Spanischen Jugendorchesters (JONDE) und des Wiener Jeunesse Orchesters.

Wir gratulieren recht herzlich!

Weitere Informationen

hr Sinfonieorchester


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK