Privatuniversitäten als gute Ergänzung des universitären Angebots

09.10.2018
©Wolfgang Simlinger
©Wolfgang Simlinger

Am Dienstag, 9. Oktober 2018, war die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien Gastgeberin für die Österreichische Privatuniversitäten Konferenz (ÖPUK). Das Treffen fand in Anwesenheit von Bundesminister Dr. Heinz Faßmann statt, der das Angebot der Privatuniversitäten als gute Ergänzung zum universitären Angebot lobte.

Die RektorInnen der Mitglieder der ÖPUK, dem Zusammenschluss aller akkreditierten Privatuniversitäten Österreichs unter dem Vorsitz von Dr. Karl Wöber, Rektor der MODUL University Vienna, treffen sich viermal im Jahr zu einem gemeinsamen Austausch. Am 9. Oktober 2018 fand dieses Treffen im MUK.podium der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien in Anwesenheit von Dr. Heinz Faßmann, Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung statt. Faßmann lobte das Angebot der Privatuniversitäten, da dieses maßgeblich zur Komplementierung des universitären Angebotes des Landes beiträgt.

Die Konferenz wurde mit einer Fanfare für Bundesminister Faßmann eröffnet. Die MUK-Studierenden Diana Fadinger, Antonia Kapelari und Selina Ott (alle Klasse Roman Rindberger) spielten das Stück Festliche Trio-Fanfare … &: … Wo ist die Kohle? für drei Trompeten von Werner Pirchner. Der Komponist schrieb darüber: Die gewogene Kunst-Obrigkeit leiht poetischen Botschaften immer wieder das eine oder andere offene Ohr. Daher ist ihr diese kleine Fanfare gewidmet. Ein passendes Stück also für die Eröffnung der ÖPUK. 

Die 13 österreichischen Privatuniversitäten bilden derzeit in mehr als 150 Studiengängen mehr als 14.500 Studierende aus. Insbesondere in den Bereichen Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften, Medizin, Theologie, Philosophie sowie Kunst und Musikwissenschaften wird ein umfassendes und vielfältiges akademisches Programm angeboten. Jährlich gibt es rund 2.100 AbsolventInnen und 4.000 StudienanfängerInnen im Privatuniversitätssektor.

 „Ich freue mich, dass die MUK Gastgeberin eines anregenden Dialogs unter den Rektorinnen und Rektoren der Österreichischen Privatuniversitäten sein durfte. Die Anwesenheit von Bundesminister Heinz Faßmann verdeutlicht seine Wertschätzung der universitären Vielfalt des Landes.“, so Dr. Andreas Mailath-Pokorny, Rektor der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.

Mitglieder der ÖPUK sind:
Anton Bruckner Privatuniversität
Danube Private University 
JAM Music Lab Private University for Jazz and Popular Music Vienna
Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften
Katholische Privat-Universität Linz
MODUL University Vienna
Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien
New Design University – Privatuniversität St. Pölten
Paracelsus Medizinische Privatuniversität
Privatuniversität Schloss Seeburg
Sigmund Freud PrivatUniversität
UMIT – Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik GmbH
Webster Vienna Private University
 

Weitere Informationen

ÖPUK


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK