OrchestermusikerIn: Traumberuf oder Sklaverei? - Die aktuelle Ausgabe des kontra.

14.05.2009 Instrumentalsolisten Orchester/Ensembles/Kammermusik Oper/Operette/Lied/Chor Musical/Operette/Singspiel Schauspiel Tanz Jazz Alte Musik Neue Musik Event Wissenschaft/Pädagogik MUK intern Alumni

Die 17. Ausgabe des kontra. beschäftigt sich - aufbauend auf das Ende März unter dem gleichem Titel abgehaltenen Symposion - mit dem Thema OrchestermusikerIn: Traumberuf oder Sklaverei?

Neben Nachrichten aus der KWU zeigt der kontra. u. a. was aus der Absolventin Helene Tomböck (Hornistin) wurde, gibt Buch- und CD-Tipps und was Mitglieder der Studierendenvertretung zum Status Quo an der KWU zu sagen haben bzw. wie ihre Pläne für die Zukunft aussehen.


„Wir wollen einfach nur gut spielen“

Die Hauptpreisgewinner des Fidelio-Wettbewerbs 2009 im Interview: wie das Große Fidelio Jahresstipendium, gestiftet von HFP Steuerberater das Leben von Alan Luzar (Saxophon) und Nikola Djoric (Akkordeon) verändert hat und wie das Fidelio-Kreativ-Stipendium, gestiftet von der BAWAG P.S.K., das Leben des Jazz-Pianisten Georg Vogel beeinflusst.


„OrchestermusikerIn – Traumberuf oder Sklaverei?“

Auszüge aus der spannenden Podiumsdiskussion mit Maighrèad McCrann, Nicole Heibl, Clemens Hellsberg, Oliver Madas, Johannes Neubert, Michael Werba und Reinhard Wieser sowie ergänzende Beiträge zum Thema.


„Hier am Haus können wir etwas bewirken“

Abteilungsporträt: der kontra. im Gespräch mit Susanna Löffler, Vorstand der Abteilung Saiteninstrumente.


„Voneinander lernen“

Ein Bericht über die Lehrendenmobilität auf internationaler Ebene und deren Vorteile.

 

Das Magazin kontra. liegt an allen drei Standorten der KWU gratis auf und kann auch abonniert werden (Zusendung per Post innerhalb Österreichs).

Telefonische Bestellung unter 01 512 77 47 – 89342.
kontra. abonnieren

 

 

Weitere Informationen

Aktuelle Ausgabe lesen


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK