Neue Lehrende am KONS

15.09.2011 Instrumentalsolisten Oper/Operette/Lied/Chor Musical/Operette/Singspiel Schauspiel Tanz Wissenschaft/Pädagogik MUK intern
Foto: Thomas Dashuber
Foto: Thomas Dashuber

Mit Beginn des neuen Studienjahres begrüßt das KONS vor allem die neuen Lehrenden sehr herzlich!

Die aus Bulgarien stammende Kammersängerin Elena Filipova studierte vorerst Oboe und Klavier, bevor sie eine Gesangs- und Schauspielausbildung absolvierte. Sie gewann u. a. den „Herbert v. Karajan-Wettbewerb“ in Salzburg und wurde anschließend für die Salzburger Festspiele engagiert. Aufgrund des dortigen großen Erfolges folgten zahlreiche Engagements im Repertoire des italienischen Fachs. Seitdem sang sie an allen großen Opernhäuser der Welt. Ihr amerikanisches Debüt gab sie als Tatjana (Onegin) in Philadelphia, ihr italienisches Debüt als Aida in einer Inszenierung von Franco Zeffirelli in Rom. 1997 gewann sie den „Premio Puccini“ neben Jose Carreras und Placido Domingo und sang unter den wichtigsten Dirigenten unserer Zeit. Seit vielen Jahren ist Filipova auch pädagogisch tätig. Am KONS unterrichtet sie jetzt Sologesang.

Der deutsch-brasilianischer Geiger Nicolas Koeckert stammt aus einer bekannten Musikerfamilie und hat schon zahlreiche internationale Wettbewerbe gewonnen. Bereits seit vielen Jahren konzertiert der junge Musiker auch auf wichtigen internationalen Podien, arbeitete mit namhaften Dirigenten und Orchestern zusammen und hat erst vor kurzem wieder eine CD auf den Markt gebracht. Seit mehreren Jahren unterrichtet er auch regelmäßig und gibt Meisterklassen im In- und Ausland. Am KONS unterrichtet er jetzt das Zentrale künstlerische Fach Violine.

Der Salzburger Anton Mittermayr wird am KONS für ein Studienjahr das Zentrale künstlerische Fach Schlagwerk unterrichten. Während seiner Studienzeit (Lehramtstudium Musikerziehung und Konzertfachstudium Schlagwerk bei Horst Berger) war er bereits häufig als Substitut u. a. in der Wiener Staatsoper, bei den Wiener Philharmonikern, im RSO Wien oder der Wiener Volksoper tätig.
Seit 1996 ist er Solopauker der Wiener Staatsoper und der Wiener Philharmoniker, seit 2005 Pauker in der Wiener Hofkapelle. Er unterrichtete bisher u. a. in Wien (Universität für Musik und Darstellende Kunst), Japan und den U.S.A.

Marcelo Padilla stammt aus den USA (Miami/Florida), wo er auch mit dem Fagottstudium begann. 1997 ging er nach Europa, um sein Studium in Barcelona fortzusetzen. Zwei Jahre später wurde er vom „Orquesta del Gran Teatro del Liceo“ engagiert und spielte u. a. mit Riccardo Muti, Placido Domingo und Bertrand de Billy. 2000 kam er nach Wien, um hier bei Milan Turkovic und Stepan Turnovsky an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien zu studieren. Seit 2002 ist er Solo-Fagottist beim Radio-Symphonieorchester Wien. Ab Ende September wird er am KONS das Zentrale künstlerische Fach Fagott unterrichten.

Die gebürtige Holländerin Susan Rigvava-Dumas studierte Schauspiel in Maastricht und Gesang an der Hochschule für Musik in München und am Salzburger Mozarteum. Schon während ihrer Ausbildung erhielt sie erste Engagements und Preise. Ihre Vielseitigkeit erlaubte ihr nicht nur im klassischen Bereich große Erfolge zu feiern, sondern auch mit zeitgenössischen Liederzyklen und als Jazz-Sängerin. All diese unterschiedlichen Erfahrungen führten sie schließlich zu ihrem ursprünglichen Wunsch zurück, Musicalsängerin zu werden, den sie in Wien als Mme. Giry im Phantom der Oper, als Mrs. Danvers in Rebecca, als Killer Queen in We will rock you und in Stuttgart als Erzherzogin Sophie in Elisabeth verwirklichte. An der Abteilung Musikalisches Unterhaltungstheater wird sie zukünftig Gesang unterrichten.

Als Gastlehrende konnte die Abteilung Tanz zum wiederholten Mal Jörg Wenzel und Ákos Hargitay gewinnen. Beide sind Tänzer, Performer, Choreographen und Tanzpädagogen und werden bis zum Ende des Jahre am KONS lehren.

Im Oktober und November wird Alexandra Henkel ihr Wissen an die jungen  SchauspielstudentInnen weiter geben. Die deutsche Schauspielerin studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und war bereits in verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Bekannt wurde sie vor allem durch die Hauptrolle in der ARD-Soap Marienhof. Neben ihrer Tätigkeit fürs Fernsehen ist Henkel eine versierte Theaterschauspielerin. Seit der Spielzeit 2001/2002 gehört sie dem Ensemble des Wiener Burgtheaters an.

Wir wünschen allen neuen Lehrenden viel Freude und viel Erfolg bei ihren neuen Tätigkeiten am KONS!


15.09.11


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK