MUK-Studierende und –Alumni bei diesjährigen Sommerproduktionen - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

MUK-Studierende und –Alumni bei diesjährigen Sommerproduktionen

22.08.2019 Oper/Operette/Lied/Chor Musical/Operette/Singspiel Schauspiel Alumni
Malcom Henry © Thomas Stuppacher
Malcom Henry © Thomas Stuppacher

Musical Sommer Amstetten, Bühne Baden, Felsenbühne Staatz, Bad Hersfelder Festspiele, Festspiele Stockerau, Schloss Weitra Festial, Sommernachtskomödie Rosenburg – auch in diesem Sommer ist das Kulturangebot wieder groß und abwechslungsreich. Mit dabei sind auch wieder zahlreiche (ehem.) Studierende der MUK.

Beim Schloss Weitra Festival standen in diesem Jahr Eva Maria Marold, Juliette Khalil, Bernhard Viktorin und Georg Leskovich (Absolventen und Absolventinnen Musikalisches Unterhaltungstheater) in einer besonderen Fassung von Die lustige Witwe auf der Bühne. Als musikalische Komödie war die Operette von Franz Lehár, in einer Bearbeitung von Intendant Peter Hofbauer, in der Filmwelt der 50er Jahre zu sehen.

Heiß her ging es in mit The Rocky Horror Show beim Musicalsommer Amstetten. Mit dabei die MUK-Absolven*innen Simon Stockinger als „Brad Majors“, Glenna Weber als „Janet Weiss“ (Musikalisches Unterhaltungstheater) und Malcom Quinnten Henry als „Rocky“, der zurzeit sein Bachelorstudium Musikalisches Unterhaltungstheater absolviert.

Das Musikfestival Steyr präsentierte in diesem Jahr das Musical Cabaret. Mit dabei die MUK-Alumni Rebecca Soumagné als „Sally Bowles“, Martina Dorak als „Conférencier“ und Oliver Liebl als „Ernst Ludwig“ (alle Musikalisches Unterhaltungstheater).

In Staatz standen gleich mehrere (ehem.) Studierende auf der Bühne: in Der Graf Von Monte Christo, nach dem Roman von Alexandre Dumas, spielten Clemens Bauer als „Albert Mondego“, und Thomas Wegscheider (Ensemble) - Studierende des Bachelorstudiums Musikalisches Unterhaltungstheater und Alexander Rapp (Absolvent 2019). Außerdem stehen mit Anna Burger („Mercédès“), Cassandra Schütt und Tom Wagenhammer (Ensemble) drei Absolvent*innen dieses Studiengangs auf der Felsenbühne.

Die Sommerspiele Melk präsentierten gleich zwei Musiktheaterstücke. Bei der Musikrevue Fly Me To The Moon und den Göttergeschichten rund um Babylon standen neben Inés Vogt aus dem aktuellen Abschlussjahrgang auch die Absolvent*innen Stefan Bleiberschnig, Dagmar Bernhard und Katharina Dorian (alle Musikalische Unterhaltungstheater) auf der Bühne.

MUK-Student Alexander Findewirth, sowie die Alumni Matthias Mamedof („Wolfgang Amadeus Mozart“) und Elisabeth Engstler („Venticelli“), waren im bunten Theaterkrimi Amadeus der Sommernachtskomödie Rosenburg zu sehen.

Im Rahmen des Hin & Weg Theaterfestival in Litschau war der (noch) zweite Jahrgang des MUK-Bachelorstudiums Schauspiel im August mit seiner Produktion Randale und Liebe zu Gast.

In der deutschsprachigen Erstaufführung des Musicals Carmen beim Musicalsommer Winzendorf waren die MUK-Studierende Kathrin Schreier und Absolvent Oliver Arno (beide Musikalisches Unterhaltungstheater) unter der Intendanz von Marika Lichter (ebenfalls MUK-Absolventin) zu sehen.

Helena Sigal, die aktuell ihr Bachelorstudium Schauspiel an der MUK absolviert, ist noch bis 25. August in A Long Way Down von Nick Hornby in der Regie von Christian Nickel im Rahmen der Bad Hersfelder Festspiele zu sehen.

Schauspiel-Absolventin Barbara Kaudelka ist bei den Festspielen Stockerau noch bis 25. August in Einen Jux will er sich machen als „Christopherl“ zu erleben.

Bei den Bad Hersfelder Festspielen wird in diesem Jahr das Erfolgsmusical HAIR gezeigt, es spielen gleich drei bekannte Absolvent*innen aus dem Studiengang Musical mit: Bettina Mönch, Martina Lechner und Christof Messner. Letzte Vorstellung ist am 31. August 2019.

Die Bühne Baden zeigt noch bis zum 1. September das Broadwaymusical Kuss der Spinnenfrau. Mit dabei sind die MUK-Absolventen Martin Berger in der Rolle des Widerstandskämpfers „Valentin“, David Rodriguez und Beppo Binder (im Ensemble).

Wir gratulieren zu den aktuellen Engagements und Projekten und wünschen noch einen schönen Sommer!


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK