MUK-Studierende im Förderprogramm des Außenministeriums

21.06.2017 Orchester/Ensembles/Kammermusik Alte Musik Alumni
Trio Immersio © Julia Wesely
Trio Immersio © Julia Wesely

Vivid Consort, Trio Immersio sowie Karner und Wagner wurden beim The New Austrian Sound Of Music für die Saison 2018/19 nominiert.

Insgesamt wurden 25 Ensembles bzw. junge MusikerInnen für die 6. Neuauflage des Musik-Förderprogramms The New Austrian Sound of Music (NASOM) des Außenministeriums für die Jahre 2018/2019 nominiert. Im Bereich „Klassik“ konnten drei Ensembles aus Studierenden und Absolventinnen der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien überzeugen:

Vivid Consort

Das Blockflötenensemble Vivid Consort vereint mit Lorina Vallaster, Sheng-Fang Chiu und Christine Gnigler drei vielseitige Musikerinnen, die nicht nur ihr gemeinsames Studium an der MUK bei Thomas List und Michael Posch verbindet. Die Liebe zum Detail, zu unkonventionellen Interpretationen sowie der gemeinsame Wille, ein Publikum mit Melodien vergangener Epochen zu erreichen, schweißen das Kollektiv zusammen. In ihren Konzerten wird der Alten Musik oftmals eine Auswahl zeitgenössischer Blockflötenliteratur oder Eigenkompositionen gegenübergestellt.

Trio Immersio

Das Trio Immersio ist ein in Wien beheimatetes Ensemble mit Mitgliedern aus Georgien, Polen und der Ukraine. Durch ihr gemeinsames Interesse an der reichen Tradition der Wiener Kammermusik haben sich Violinistin Vira Zhuk (Violine bei Pavel Vernikov), Cellistin Anna Maria Niemiec (Violoncello bei Lilia Schulz-Bayrova) und Pianistin Mariam Vardzelashvili (Kammermusik für Ensembles) bei vor allem der Pflege des modernen Klaviertrio-Repertoires verschrieben. Ihre Debüt-CD 3 erschien Ende 2016.

Karner und Wagner

Vera Karner (Klarinette bei Alexander Neubauer) und Dominik Wagner musizieren seit 2014 zusammen. Sie sind Stipendiaten des Fidelio-Wettbewerbes Wien und Gewinner des Auswahlspiels Musica Juventutis. 2016 wurden sie mit dem Fanny Mendelssohn Förderpreis ausgezeichnet, der ihnen zudem die Produktion ihrer Debut-CD bei Berlin Classics ermöglichte. Ausgestrahlt wurde Gassenhauer — Gassenbauer u. a. auf Radio Ö1, im WDR sowie im MDR.


Eine Fachjury hat in Zusammenarbeit mit mica – music austria sowie mit allen heimischen Musikuniversitäten jeweils die besten fünf Acts in den Genres Klassik, Jazz, Pop/Elektronik, Neue Musik und Weltmusik ausgewählt. Die ausgewählten Ensembles bzw. Solistinnen und Solisten werden durch die Österreichischen Kulturforen, Botschaften und Generalkonsulate des BMEIA bei ihren Auslandsauftritten bestmöglich unterstützt. Dies umfasst die Empfehlung an ausländische Veranstalter und Festivals sowie die Organisation von Konzerten. Diese Unterstützung durch das Außenministerium bietet somit eine wichtige Starthilfe für junge aufstrebende Musikerinnen und Musiker auf dem Weg zu internationalen Auftritten. Das Nachwuchsprogramm wurde vom Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres vor 15 Jahren initiiert. Über die große Bandbreite und das hohe Niveau der Künstlerinnen und Künstler in diesem Jahr zeigte man sich erfreut.

Wir gratulieren sehr herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg!


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK