MUK-AbsolventInnen für AMADEUS und ROMY 2018 nominiert

15.03.2018 Instrumentalsolisten Musical/Operette/Singspiel Schauspiel Zeitgenössische Musik/Kunst
Foto: Stefan Klueter
Foto: Stefan Klueter

Verena Altenberger und Otto Jaus konnten sich für die jeweiligen Endrunden des österreichischen TV-Preises ROMY beziehungsweise des AMADEUS Austrian Music Awards qualifizieren.

Während sich Verena Altenberger (Studiengang Schauspiel) über eine Nominierung in der Kategorie „Schauspielerin Kino / TV“ für ihre Rolle als Helga Wachter in Die beste aller Welten freuen darf, kann sich das Duo Pizzera & Jaus mit Unerhört Solide Hoffnungen auf den AMADEUS Award in der Kategorie „Album des Jahres“ machen. Zudem ist der MUK-Lehrende Martin Siewert mit dem Album And to in A (5K HD) in der Kategorie „Bester Sound“ nominiert. 
Bereits am 7. April 2018 wird die ROMY-Abschluss-Gala stattfinden, die GewinnerInnen des AMADEUS Austrian Music Awards werden am 26. April 2018 prämiert.

Verena Altenberger wurde 1987 in Schwarzach, Salzburg, geboren und absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Die junge Schauspielerin wirkte bereits in zahlreichen Kino- und TV-Produktionen (Auswahl) mit und bewies dort Talent und Spielfreude: 
2018: Die Toten vom Bodensee, Rowboat Film (Regie: Hannu Salonen); Die Toten von Salzburg, Satel Film (Regie: Erhard Riedelsperger); 2017: Magda macht das schon, RTL; SOKO Köln, ZDF; Hubert und Staller, Tele München Gruppe; 2016: Die Hölle, Allegro Film (Regie: Stefan Ruzowitzky); Die Beste aller Welten, Ritzl Film (Regie: Adrian Goiginger); Lena Lorenz, Staffel 2 & 3, Ziegler Film (Regie: Thomas Jauch, Käthe Niemeyer); 2015: Der Hafenpastor... Und das Blaue vom Himmel, Aspekt Telefilm (Regie: Jan Hinrik Drevs); Tatort Dortmund – Hundstage, Carte Blanche Film (Regie: Stephan Wagner); Drachenjungfrau, Epo Film (Regie: Catalina Molina); Kästner und der kleine Dienstag, Dor Film (Regie: Wolfgang Murnberger); Copstories Staffel 1-4, Gebhardt Productions (Regie: u.a. Barbara Eder, Umut Dag, Paul Harather); 2014: Mission Impossible 5, Paramount Pictures (Regie: Christopher McQuarrie); Das Geheimnis der Hebamme, bavaria (Regie: Roland Suso Richter); Altes Geld, Superfilm (Regie: David Schalko).
Bereits Anfang 2018 wurde Sie mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Österreichischen Filmpreis ausgezeichnet. Beim Bayerischen Filmpreis erhielt sie den Darstellerpreis für die beste Nachwuchsdarstellerin 2017.

Der Weinviertler Otto Jaus startete seine künstlerische Karriere als Wiener Sängerknabe und konnte somit bereits im jungen Alter auf zahlreichen Tourneen weltweit auftreten, bevor er an der MUK das Bachelorstudium Musikalisches Unterhaltungstheater erfolgreich absolvierte. Anschließend konnte er in Produktionen wie Jesus Christ Superstar, Die Drei Groschen Oper, The Full Monty, Fame, Ein ungleiches Paar, Der Hofnarr, Die Zirkusprinzessin und Romeo & Julia auf der Bühne mitwirken und erhielt 2014 den österreichischen Kabarettpreis. Bereits im vergangenen Jahr wurden Pizzera & Jaus beim AMADEUS Award 2017 in den Kategorien „Song des Jahres“ und „Pop/Rock“ ausgezeichnet.

Wir wünschen viel Erfolg!
 

Weitere Informationen

Amadeus Awards

ROMY


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK