Martin Griebl und Daniel Neumann gewinnen Probespiel, Ksenija Basic erhält Stipendium

17.10.2011 Instrumentalsolisten Orchester/Ensembles/Kammermusik Wissenschaft/Pädagogik

Die beiden Trompeter Martin Griebl und Daniel Neumann (Klasse Johann Plank) erhalten nach erfolgreichen Pobespielen Plätze bei den Berliner und Mannheimer Philharmonikern. Flötistin Ksenija Basic (Klasse Rudolf Gindlhumer) bekommt Herder-Stipendium.

Martin Griebl darf sich nach einem erfolgreichen Probespiel über eine Stelle in der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker freuen. Er wird seine Stelle bereits diese Saison antreten und zwei Jahre die Ausbildung beim Orchester genießen. Der junge Trompeter begann 2007 sein Trompete-Studium bei Johann Plank (Solokorrepetition bei Sabine Pröglhöf-Karner) an der Konservatorium Wien Privatuniversität. In diesem Jahr schloss er sein Bachelorstudium ab und befindet sich seither im Masterstudium.

Die Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker geht auf eine Idee von Herbert von Karajan Anfang der 1970er-Jahre zurück. Sie bietet herausragenden jungen Musikern bis 25 Jahre die Möglichkeit, sich in einer Gemeinschaft von SpitzenmusikerInnen zu vervollkommnen. In der zweijährigen Ausbildung sammeln die jungen MusikerInnen wertvolle Erfahrungen für ihren Berufsweg und erlernen die professionelle Disziplin eines Weltklasse-Orchesters. Zur Ausbildung gehören u. a. die Mitwirkung bei Proben und Konzerten der Berliner Philharmoniker, instrumentaler Einzelunterricht bei Stimmführern des Orchesters, Kurse zur Probespielvorbereitung sowie ein monatliches Stipendium von € 950,—.


Daniel Neumann erhält nach einem erfolgreichen Probespiel für Solotrompete eine Stelle bei den Mannheimer Philharmonikern. Er studiert seit 2006 an der Konservatorium Wien Privatuniversität, derzeit befindet er sich im Masterstudium Trompete ebenfalls bei Johann Plank (Solokorrepetition bei Sabine Pröglhöf-Karner).


Ksenija Basic, ebenfalls Studierende an der Abteilung Blasinstrumente und Schlagwerk, bekommt für ihr letztes Studienjahr an der Konservatorium Wien Privatuniversität das Herder-Stipendium im Rahmen des Alfred-Toepfer-Stipendienprogramms zuerkannt. Sie befindet sich seit 2010 im Masterstudium Querflöte bei Rudolf Gindlhumer (Solokorrepetition bei Sandra Jost), zuvor studierte sie ein Jahr im außerordentlichen Studium bei Karl-Heinz Schütz.

Das Herder-Stipendium richtet sich an Studierende sowie Promovierende aus Mittel- und Osteuropa, die den Abschluss eines Studiums (außer Bakkalaureat), eines Aufbaustudiums oder einer Promotion an einer Hochschule in Wien anstreben. Der Förderumfang beträgt € 920,— monatlich. Jährlich werden bis zu fünf Stipendien vergeben.

Wir gratulieren herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg!

17.10.2011


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK