Lahti Symphony Orchestra - Gastspiel bei der Jeunesse

02.02.2007 Orchester/Ensembles/Kammermusik
Lahti Symphony Orchestra
Lahti Symphony Orchestra

Lahti Symphony Orchestra in Residence: Osmo Vänskä und sein Erfolgsorchester bannen den weiten Atem der finnischen Landschaft in packende Tongemälde. Studierende der KWU erhalten verbilligte Karten (ohne Altersbegrenzung)

Sie gelten vielen als Synonym für exzeptionelle Sibelius-Interpretationen und waren in den letzten zehn Jahren maßgeblich dafür verantwortlich, dass der finnische Komponistenstar weltweit einen einzigartigen Boom erlebte: Osmo Vänskä und sein Lahti Symphony Orchestra entfachten in den 90er-Jahren mit einer Reihe von Grammophone und Classical Awards die Begeisterung für die „Wildheit, die Schönheit und den Schrecken der Natur“, die in der Musik des finnischen Nationalkomponisten zu einzigartigen Klangwirkungen und einer überwältigenden symphonischen Exegese gelangen.

Diese beispiellose Erfolgsgeschichte, die seit sieben Jahren auch dem Sibelius-Festival von Lahti internationale Reputation verleiht, ist Osmo Vänskä und seinem Orchester auch Ansporn für ihren beherzten Einsatz für eine aktuelle finnische Musik, die den weiten Atem der finnischen Landschaft in packende Tongemälde zu bannen weiß. Zum Beispiel Kalevi Aho, der heute wohl bedeutendste Symphoniker des Landes, der mit einer gelungenen Mischung aus Theatralik, Poesie und einer Vielzahl stilistischer Anklänge sein Publikum zu begeistern vermag.

Das 3-Tage-Gastspiel des Lahti Symphony Orchestra bringt einen „Best of“-Querschnitt durch Sibelius’ einzigartiges œuvre (u. a. das berühmte Violinkonzert) und ausgewählten Highlights aus der aktuellen finnischen Musikszene, u. a. mit Kalevi Ahos „Symphonischen Tänzen“ (siehe Komponistengespräch am 02.03. 2007 im Vorfeld des Konzertes) und Musik von Einojuhani Rautavaara und Jonas Kokkonen.

Packende “Nordlichter” at its best!

Lahti Symphony Orchestra in Residence | Musikverein Wien
Mittwoch | 28. 02. 2007 | 19.30 Uhr
Leevi Madetoja Kullervo / Symphonische Dichtung op.15
Jean Sibelius Violinkonzert d-Moll op. 47
Kalevi Aho Symphonische Tänze / Hommage à Uuno Klami (2001)

Donnerstag | 01. 03. 2007 | 19.30 Uhr
Jean Sibelius Cassazione op. 6 | Symphonie Nr. 4 a-Moll op. 63
Einojuhani Rautavaara Symphonie Nr. 7 »Angel of Light« (1994)

Freitag | 02. 03. 2007 | 19.30 Uhr
Im Vorfeld des Konzertes: 18.45 Uhr | Steinerner Saal | Peter Kislinger im Gespräch mit Kalevi Aho Kalevi Aho Klavierkonzert Nr.2
Jonas Kokkonen Zwischenspiele aus der Oper »The Last Temptations« (1977)
Jean Sibelius Symphonie Nr. 7 C-Dur op. 105

Karten
Jeunesse Kartenbüro (im Musikvereinsgebäude)
Bösendorferstraße 12
1010 Wien
Ticketline 01 505 63 56
Fax 01 505 82 77
tickets@jeunesse.at
www.jeunesse.at

Für Studenten gilt für die Konzerte am 28.02. und 01.03.2007 der Jugendpreis, auch wenn diese über 26 Jahre alt sind. Für das Konzert am 02.03.2007 erhält jeder Student eine Regiekarte um EUR 8,- nach Vorlage eines KWU-Ausweises.

Sponsoren

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK