KONS-KünstlerInnen präsentier(t)en neue CD-Projekte

21.10.2011 Instrumentalsolisten Orchester/Ensembles/Kammermusik Jazz Alte Musik Neue Musik Alumni

In den letzten Monaten haben Studierende und Lehrende der Konservatorium Wien Privatuniversität wieder neue CDs vorgestellt.

Der Cellist Christoph Stradner widmet sich auf seiner neuesten CD Kompositionen von Krenek, Cassadó und Ysaÿe. Zu hören sind drei Meisterwerke für Violoncello solo der 20er und 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts, die im heutigen Konzertleben bisher noch wenig Beachtung gefunden haben. Christoph Stradner ist seit 2004 Erster Solocellist der Wiener Symphoniker und unterrichtet seit 2006 Violoncello an der Konservatorium Wien Privatuniversität.

Der deutsch-brasilianische Geiger Nicolas Koeckert unterrichtet seit diesem Studienjahr an der Konservatorium Wien Privatuniversität. Seine neueste CD-Produktion erschien im Juni 2011. Darauf zu hören sind 12 Études für Violine solo sowie 3 Duos für 2 Violinen (gemeinsam mit Rudolf Koeckert) von Pierre Rode. „Nicolas Koeckert nimmt sich diesem relativ wenig bekannten, aber dennoch sehr reizvollen Etüdenzyklus an und zeigt, welches Potenzial in den einzelnen Stücken steckt“ (www.klassik.com).

Die beiden KONS-Absolventen und Zwillingsbrüder Alexander (Jazz-Trompete) und Konstantin (Jazz-Klavier) Wladigeroff haben ihr zweites eigenes Album For The Greatest And Little Things veröffentlicht. Gemeinsam mit einem hochkarätig besetzten Ensemble, wird Jazz mit folkloristische Einflüssen aus Südosteuropa auf einzigartige Weise in Verbindung gesetzt.

Seine brandneue und erste CD präsentiert das Mobilis Saxophonquartett (vormals: quartett.kons.sax.wien) mit Werken von György Ligeti, Alfred Desenclos, Eugene Bozza und Jun Nagao. Das Quartett besteht aus Janez Ursej, Michael Krenn und Goran Jurkovic (alle drei studieren Saxophon bei Lars Mlekusch) sowie Yuko Iwata von der Universität für Musik und darstellende Kunst. Die Debut-CD ist bei Gramola erschienen.

Aufgrund der großen Nachfrage haben Jörg Zwicker und die Capella Leopoldina mit Lydia Vierlinger, Alt soeben die 2005 erschienene CD Vedo il Ciel - Geistliche Arien mit Arien und Sinfonien von Georg Friedrich Händel neu aufgelegt. Die CD wurde im Jahr 2005 für den Klassik Amadeus Music Award als beste Einspielung des Jahres nominiert. Jörg Zwicker unterrichtet seit 1995 an der Abteilung Alte Musik.

31.10.2011


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK