Junge MUK-Talente gewinnen Erste Preise bei prima la musica

06.03.2018 Instrumentalsolisten Oper/Operette/Lied/Chor
Jaehoon Pyo
Jaehoon Pyo

Während in Wien der junge Sänger Jaehoon Pyo die Jury mit seinem Gesang, Marsyas Panetsos mit seinen Fähigkeiten am Klavier und Brendan Goh mit seiner Virtuosität am Cello begeistern konnten, holten sich die talentierte Susanne Werpechowski mit ihrem Orgelspiel und Alexander Sengstschmid als Fagottist eines Kammermusikensembles in Niederösterreich einen Ersten Platz.

Prima la musica  ist der größte österreichische Jugendmusikwettbewerb und bietet jungen Musikerinnen und Musikern eine Plattform, das künstlerische Wettspiel mit Gleichaltrigen zu suchen. Prima la musica plus richtet sich speziell an talentierte Studierende, die in Vorbereitungslehrgängen oder PreColleges an Universitäten eingeschrieben sind.

Jaehoon Pyo (Vorbereitungslehrgang Gesang bei Linda Watson) konnte den Wiener Landeswettbewerb 2018 in der Kategorie Gesang, Altersgruppe IV plus mit ausgezeichnetem Erfolg abschließen. Mit 95,25 Punkten ist er sogar als Landessieger aus dem Wettbewerb hervorgegangen.

Auch der junge Pianist Marsyas Panetsos (Vorbereitungslehrgang Klavier bei Klaus Sticken) konnte sich in der Altersgruppe III plus mit 96,00 Punkten und ausgezeichnetem Erfolg behaupten. Er erhält somit eine Zulassung zum Bundeswettbewerb.

Brendan Goh (Bachelorstudium Violoncello bei Lilia Schulz-Bayrova) konnte sich in der Altersgruppe IV plus mit ausgezeichnetem Erfolg bei 96,15 Punkten durchsetzen und qualifizierte sich damit ebenfalls für eine Zulassung zur nächsten Runde, dem Bundeswettbewerb in Innsbruck Ende Mai. Zusätzlich darf er sich über eine Auszeichnung der Jury mit einem Sonderpreis freuen.

Auch Susanne Werpechowski (Vorbereitungslehrgang Orgel bei Michael Gailit) durfte sich freuen, beim Landeswettbewerb Niederösterreich erhielt sie in der Kategorie Orgel einen Ersten Preis, verbunden mit der Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb.

Alexander Sengstschmid (Vorbereitungslehrgang Fagott bei Michael Werba) trat als Teil des Trio Amabile (Ensembleleitung: Harald Haslinger) in der Altersgruppe IV in der Kategorie „Kammermusik für Holzbläser“ an. Gemeinsam mit Flötistin Verena Dorn (Musikschulverband der Regionalmusikschule Maria Anzbach-Eichgraben) und Klarinettist Sebastian Neulinger (Musikschule der Landeshauptstadt St. Pölten) erhält er einen Ersten Preis und eine Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb in Tirol.

Jaehoon Pyo wurde 1999 in Seoul, Südkorea geboren. Er kam 2012 nach Wien, wo er Cello im Vorbereitungslehrgang studierte. Nachdem er 2016 im Alter von 17 Jahren seinen ersten Gesangsunterricht bei Minsoo Ahn erhalten hatte, entschied er sich 2017 für das Studium Sologesang im Vorbereitungslehrgang an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien bei Linda Watson.

Marsyas Panetsos wurde im 2002 als Sohn einer Malerin und eines Musikers in Wien geboren. Schon im frühen Kindesalter erhält er erste künstlerischen Anregungen, mit fünf Jahren beginnt er am Wiener Musikkollegium unter Horst Leichtfried Klavier zu lernen.  Marsyas besucht das Musikgymnasium in Wien und befindet sich seit  2016 außerdem im Vorbereitungslehrgang Klavier an der MUK in der Klasse von Klaus Sticken. Er stand im Rahmen des Wiener Festivals der Bezirke auf der Bühne und gab Konzerte in Athen, wo er auch beim staatlichen griechischen Rundfunk ERA aufgenommen hat.
Marsyas hat mehrere Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen, dabei u. a. Erste und Zweite Preise bei prima la musica (Landeswettbewerb Wien) in den Jahren 2012, 2014 und 2016 sowie einen Ersten Preis (primo premio assoluto mit 99/100 Punkten) bei der International Piano Competition Città di Palmanova 2016 (Italien).

Brendan Goh wurde 1999 in Singapur geboren und an der namhaften Raffles Institution ausgebildet. Er erhielt Cellounterricht bei Liwei Qin, dem Leiter der Celloabteilung des Yong Siew Toh Konservatoriums. 2013 übersiedelte er nach Wien, um seine Ausbildung bei Franz und Matthias Bartolomey an der Amadeus International School fortzusetzen. 2015 wechselte er an die MUK in die Klasse von Lilia Schulz-Bayrova, wo er zuerst den Vorbereitungslehrgang belegte und im Anschluss ein Bachelorstudium begann. Meisterkurse bei legendären Cellisten wie Valter Dešpalj, Reinhard Latzko, Arto Noras, Frans Helmerson, Ivan Monighetti und Miklós Perényi ergänzen seine Ausbildung. Brendan gab bereits 2011 sein Solodebüt mit dem Camerata Singapore, trat in Singapur, Liechtenstein, Österreich, Deutschland und Japan auf. 2016 debütierte er mit der Berliner Camerata im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, 2017 spielte er sein Debüt in der New Yorker Carnegie Hall. Außerdem ist er Preisträger des internationalen Wettbewerbs „Young Virtuosos“ und des fünften „New York international Artists Association Wettbewerbs“.

Die erst 13 Jahre alte Susanne Werpechowski ist zurzeit noch Schülerin an der Mittelschule Tulln mit musikalischem Zweig. Mit sieben Jahren begann sie Klavier zu spielen, mit neun Jahren Orgel bei Judith Velisek an der Musikschule Sieghartskirchen. Seit dem Wintersemester 2017 studiert sie im Vorbereitungslehrgang Orgel bei Michael Gailit an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Zuletzt beeindruckte sie mit ihrer Orgelkomposition Geistertanz und Konzertauftritten im Sommer 2017 im Rahmen des Orgelzyklus Goldene Stunde in der Wiener Jesuitenkirche sowie in der Martin-Luther-Kirche Linz im Zyklus der Orgelvespern im Jänner 2018.

Der Fagottist Alexander Sengstschmid wurde 2002 geboren und lebt in St. Pölten. Seit 2014 studiert er im Vorbereitungslehrgang Fagott bei Michael Werba.

Wir gratulieren herzlich und wünschen den jungen Talenten weiterhin viel Erfolg auf ihrem Ausbildungsweg!

Weitere Informationen

prima la musica wien

Musik der Jugend


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK