HEL-VIE meno-paluu - Austauschprojekt zeitgenössischer Musik

23.09.2011 Instrumentalsolisten Orchester/Ensembles/Kammermusik Neue Musik Wissenschaft/Pädagogik MUK intern
Foto: Anne Raasakka
Foto: Anne Raasakka

Von 17.10. - 2.11. findet der Austausch von österreichischer und finnischer zeitgenössischer Musik für Klarinette und Flöte u. a. am KONS statt.

Das Projekt des Österreichischen Komponistenbundes wurde von Dana Cristina Probst initiiert und widmet sich dem Austausch österreichischer und finnischer zeitgenössischer Musik. Übersetzt bedeutet  „HEL-VIE meno paluu“ „Helsinki – Wien hin und zurück“. Die „Hauptdarsteller“ sind dabei der finnische Klarinettist Mikko Raasakka und die österreichische Flötistin Sylvie Lacroix.

Das Programm reicht von Workshops bis zu Konzerten und wird in Wien, Tampere und Helsinki gezeigt.

ÖKB in Partnerschaft mit AKM/GFÖM, , Alte Schmiede, SKE, Konservatorium Wien Privatuniversität, MDW, Österreichische  Botschaft in Helsinki, LUSES - The Foundation for the Promotion of Finnish Music, Arts Council of Finland, Akies Music today, SibA - Sibelius Akademie, ESEK - The Finnish Performing Music Promotion Centre


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK