Großer Wettbewerbserfolg für Alvaro Collao León und Djorde Davidovic

05.11.2015 Instrumentalsolisten

Das Duo gewinnt beim Internationalen Musikwettbewerb in Osaka nicht nur einen Ersten Preis in der Sparte Duo sondern zusätzlich auch vier Sonderpreise.

Nach den Erfolgen von Minsoo Ahn, Hugo Alonso Llanos Campos und dem Akkaduo bei der OSAKA International Music Competition, melden auch der Saxophonist Alvaro Collao León aus der Klasse von Lars Mlekusch und der Akkordeonist Djorde Davidovic aus der Klasse von Grzegorz Stopa einen großen Erfolg: sie wurden in der Sparte Duo mit dem Ersten Preis ausgezeichnet. Aber nicht nur das: Zusätzlich wurde den beiden jungen Talenten auch der ALSO Sonderpreis, der Hyoto Governor Sonderpreis und der Sonderpreis der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien verliehen, weiters gewannen sie einen Konzertauftritt in Paris im Jahr 2017.

Das Duo nutzte den Aufenthalt in Japan zusätzlich noch, um seine musikalische Erfahrung an andere Nachwuchskünstlerinnen und -künstler weiterzugeben: Gemeinsam mit 60 anderen SaxophonistInnen und MusikerInnen unterrichteten sie am Osaka College of Music.

Alvaro Siu-Kin Collao León studierte bei Miguel Villafruela an der Universität Chile Saxophon. Anschließend spezialisierte er sich bei Marie-Bernardette Charrier am Conservatoire Jacques Thibaud in Bordeaux auf zeitgenössiche Musik und arbeitet seit 2011 mit Lars Mlekusch in Wien. Als Solist trat er bei verschiedenen internationalen Festivals in Südamerika, Afrika und Europa auf, wirkte in vielen Orchestern und Ensembles mit und ist Preisträger zahlreicher Musikwettbewerbe, wie bspw. der Young Soloists Competitions 2008, welche ihm einen Auftritt als Solist mit dem Chilenischen Symphonieorchester einbrachte.

Der gebürtige Serbe Djordje Davidovic spielt seit seinem 5. Lebensjahr Akkordeon und gewann bereits mit neun Jahren seinen Ersten Preis beim Akkordeonwettbewerb „Ways of Stars” in Kragujevac (Serbien). Ab 2003 besuchte er die Musikschule in Nis in der Klasse von Tijana Jovanovic und konnte seine Erfolge bei Wettbewerben fortsetzen. Seit 2013 studiert er in der Klasse von Grzegorz Stopa. Nach zahlreichen internationalen Konzertauftritten und Auszeichnungen - inzwischen insgesamt 20 Erste Preise und Laureate! - wurde er von der Regierung der Republik Serbien zum erfolgreichsten Musiker des Jahres 2013 gekürt und mit dem "Svetosavska nagrada" ausgezeichnet. Seit 2014 ist er außerdem Mitglied der Live Music Now Förderung in Wien.

Wir gratulieren den glücklichen Gewinnern recht herzlich!


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK