Gedenken an Gustav Mahler – Symposion unter Mitwirkung von Ranko Markovic

16.05.2011 Orchester/Ensembles/Kammermusik Event Wissenschaft/Pädagogik MUK intern
Foto: Sammlungen der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien
Foto: Sammlungen der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien

Zum 100. Todestag des Komponisten, Dirigenten und Direktors der Wiener Hofoper Gustav Mahler veranstaltet die Wiener Staatsoper am 18. Mai einen Mahler-Schwerpunkt u. a. mit einer Ausstellung, einem Symposion und einem Konzert.

Das Programm beginnt bereits um 12.30 Uhr mit einer Ausstellung.
Dem folgt um 13 Uhr bei freiem Eintritt ein Symposion im Rahmen dessen u. a. Ranko Markovic und Marialena Fernandes Adagio und Scherzo aus Anton Bruckners 3. Symphonie in der Bearbeitung von Gustav Mahler für Klavier zum besten geben werden.
Die Konservatorium Wien Privatuniversität widmete sich Gustav Mahler bereits im Studienjahr 2009/10 schwerpunktmäßig. Im November 2011 wird es ein Symposion rund um den vielseitigen Künstler geben.


18. Mai 2011
100. Todestag Gustav Mahler
Wiener Staatsoper, Opernring 2, 1010 Wien

Programm

12.30 Uhr
AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
, Gustav Mahler-Saal
Erstmals werden in der Wiener Staatsoper alle existierenden Fotografien Gustav Mahlers gezeigt.

13.00 Uhr
SYMPOSIUM
, Gustav Mahler-Saal

Gustav Mahler und die Wiener Philharmoniker
Prof. Dr. Clemens Hellsberg

Adagio und Scherzo aus Anton Bruckners 3. Symphonie
in der Bearbeitung von Gustav Mahler für Klavier
Ranko Markovic, Marialena Fernandes

Gustav Mahler und die Hofoper
Dr. Andreas Láng

Lesung aus Briefen Gustav Mahlers
Direktor Dominique Meyer

Gustav Mahler
Prof. Dr. Otto Biba

Mahler-Lieder
Stephanie Houtzeel, Kathleen Kelly

Eintritt frei


18.30 Uhr
The world of Gustav Mahler, Großes Haus
Vortrag von Gilbert Kaplan
(in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln)
Der Kauf einer Karte für das Konzert um 20.00 Uhr berechtigt zum kostenlosen Besuch des Vortrags.


20.00 Uhr
Gustav Mahler: 9. Symphonie, Großes Haus
Wiener Philharmoniker
Dirigent: Daniele Gatti
Benefizkonzert für das Japanische Rote Kreuz


KünstlerInnen und Publikumsdienst verzichten auf ihr Honorar - die Einnahmen kommen dem japanischen Roten Kreuz zu gute.

16.05.11


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK