Fidelio-Wettbewerb: Die PreisträgerInnen der Sparte Fidelio.Kreation

12.12.2014 Instrumentalsolisten Schauspiel Tanz Event MUK intern Zeitgenössische Musik/Kunst
GewinnerInnen Sparte Fidelio.Kreation.Laboratorium.Werkstatt © Wolfgang Simlinger
GewinnerInnen Sparte Fidelio.Kreation.Laboratorium.Werkstatt © Wolfgang Simlinger

Am Donnerstag, 11. Dezember haben die diesjährigen GewinnerInnen der Sparte Fidelio.Kreation.Laboratorium.Werkstatt ihre Wettbewerbsbeiträge bei einer PreisträgerInnenpräsentation im Porgy & Bess gezeigt. Wir gratulieren herzlich!

Die Sparte Fidelio.Kreation.Laboratorium.Werkstatt fördert den interdisziplinären Charakter des Fidelio-Wettbewerbs, wobei neben dem künstlerischen Vortrag auch Authentizität, Originalität sowie der Schaffensprozess bewertet werden.
Der Wettbewerb fand am Mittwoch, 3. Dezember im KONS.theater statt. Eine hochkarätige Jury, in diesem Jahr gebildet von Dorothee Hartinger (Schauspielerin, Burgtheater Wien), Liz King (Tänzerin, Choreographin und künstlerische Leiterin von D.I.D Dance Identity), Barbara Kraus (Performerin), Peter Rantaša (Kulturmanager) und Christoph Huber (Künstlerischer Leiter des Porgy & Bess Jazz & Music Clubs), zeichnete die besten Beiträge aus.
Die Gewinnerinnen und Gewinner zeigten ihre preisgekrönten Performances bei einer stimmungsvollen Präsentation im Porgy & Bess (Moderation: Katharina Stemberger).

GewinnerInnen der Sparte Fidelio.Kreation.Laboratorium.Werkstatt

Resonance Torso
Rojin Sharafi
, Komposition
Michal Knot, Saxophon
€ 1.500,— Stipendium der Enami-Stiftung

Q-Wahl
Mara Kluhs
, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
Franziska Gaßmann, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
Sarah Merler, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
René Friesacher, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
Linda Fischer, Musikalisches Unterhaltungstheater
Markus Kuderer, als Gast
Nikolaus Iro, als Gast
Philip Schröter, Master of Arts Education
Verena Maria Bauer, Schauspiel
Rebekka Reinholz, Schauspiel
Maria van der Merwe, Klavier
Tiia Luoma, Tuba
Alfred Bushi, Gitarre
€ 1.500,— Stipendium der Tsuzuki-Stiftung

Vom Sicht- und Hörbaren …
Valerie Angermayr
, Zeitgenössische Tanzpädagogik
Catarina Caiola de Morais, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
Alina Kettenbach, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
Naïma-Marilyn Mazic, Zeitgenössische Tanzpädagogik
Marco Payer, Zeitgenössische Tanzpädagogik
Marina Rützler, Zeitgenössische Tanzpädagogik
Lukas Knoll, Vorbereitungslehrgang Tanz
€ 1.500,— Stipendium der Tsuzuki-Stiftung

Dyschronometria
Shadab Shayegan
, Komposition
€ 800,— Stipendium der Tsuzuki-Stiftung

Der Sinn des Lebens ist die nukleare Bombe
Akino Distelberger, Zeitgenössische Tanzpädagogik
Olivia Hild, Zeitgenössische Tanzpädagogik
Benedikt Paulun, Schauspiel
Julian Siffert, Komposition
€ 1.500,— Stipendium der Tsuzuki-Stiftung

Stimmen aus schlimmeren Zeiten
Nozomi Chinju, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
Afamia Al-Dayaa, als Gast
Maximilian Bonifer, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
Carlos Luciano Diaz, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
Julian Siffert, Komposition
€ 1.500,— Stipendium der Tsuzuki-Stiftung

Green ME
Zoé-Afan Strasser, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
€ 800,— Stipendium der Tsuzuki-Stiftung


Wir gratulieren allen GewinnerInnen sehr herzlich und danken der Jury für ihre Mitwirkung sowie den Sponsoren für die freundliche Unterstützung!

Sponsoren

Weitere Informationen

Programmheft zum Download


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK