Fidelio-Wettbewerb 2017: Die Preisträgerinnen der Sparte Fidelio.Kreation

07.12.2017
PreisträgerInnen Fidelio.Kreation © Armin Bardel
PreisträgerInnen Fidelio.Kreation © Armin Bardel

Am Mittwoch, 6. Dezember zeigten die GewinnerInnen ihre selbst kreierten Werke bei einer PreisträgerInnenpräsentation im Theater Akzent. Wir gratulieren herzlich!

In der Sparte Fidelio.Kreation realisieren engagierte Nachwuchstalente selbst kreierte künstlerische Konzepte. Bewertet werden Authentizität, Originalität sowie der Schaffensprozess. Der Wettbewerb wurde am Mittwoch, 29. November 2017 an der MUK ausgetragen. Eine hochkarätig besetzte Jury unter dem Vorsitz von Karoline Exner (Dekanin der Fakultät Darstellende Kunst, Studiengangsleitung Schauspiel) bestehend aus Georg Blaschke (Choreograf), Katrin Hiller (Regisseurin), Franz Koglmann (Komponist, Jazzmusiker), Katrin Mersch (Musicaldarstellerin) und Wolfgang Puschnig (Jazzmusiker) prämierte die besten Beiträge.

Die jungen KünstlerInnen präsentierten ihre ausgezeichneten Performances, moderiert von Steffi Krautz (Schauspielerin) im Theater Akzent.


GewinnerInnen der Sparte Fidelio.Kreation:
Quartett Déjazzvu
Tamás Molnár
, Jazz-Saxophon
Luca Zambito, Jazz-Klavier
David Dolliner, Jazz-Kontrabass
Simon Springer, Jazz-Schlagzeug
€ 1.500,— Stipendium der Tsuzuki-Stiftung

Philip Vötter, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
Ivana Orsolic, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
€ 1.500,— Stipendium der Tsuzuki-Stiftung

Gérôme Ehrler, Schauspiel
€ 800,— Stipendium der Tsuzuki-Stiftung

Zoé-Afan Strasser, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
Vito Vidovič Bintchende, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
Baubo Collective
Miriam Adefris
, Harfe
Lorina Vallaster, Blockflöte
Anna Maria Niemiec, Violoncello
€ 1.500,— Stipendium der Tsuzuki-Stiftung

Mustafa Karadağ, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz (Erasmus-Student)
€ 800,— Stipendium der Tsuzuki-Stiftung

Victoria Dodova, Jazz-Kontrabass
Paula Langthaler, Jazz-Klavier
Tobias Pustelnik, Jazz-Saxophon (als Gast)
€ 1.500,— Stipendium der Tsuzuki-Stiftung

Diana Wöhrl, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
Vito Vidovič Bintchende, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
€ 1.500,— Stipendium der Tsuzuki-Stiftung


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00—22.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK