Engagements, Projekte und Neuigkeiten der KONS-KünstlerInnen

20.12.2012 Musical/Operette/Singspiel Schauspiel Tanz Alumni
Sarah Laminger & Andrea Frohn © Christina Berzaczy
Sarah Laminger & Andrea Frohn © Christina Berzaczy

In den nächsten Wochen stehen wieder Bühnenproduktionen und Konzerte mit Beteiligung von Studierenden und AbsolventInnen der KONSuni auf den Spielplänen im In- und Ausland.

Die Oper Graz zeigt derzeit das Erfolgsmusical FAME – im Cast befinden sich u. a. Miriam Mayr (2011), Otto Jaus (2008), Andreas Wanasek (2009), Ariane Swoboda (1990) und Martin Niedermair (1996). Alle fünf haben an der KONSuni Musikalisches Unterhaltungstheater studiert.

Sebastian Brandmeir (Musikalisches Unterhaltungstheater, Absolvent 2012) mimt die Chantal in La Cage aux Folles im Grenzlandtheater Aachen. Seit Anfang Dezember steht der Absolvent des Studiengangs Musikalisches Unterhaltungstheater im bekannten Broadway-Musical auf der Bühne, Vorstellungen sind vorerst bis Anfang Februar 2013 geplant.

Weitere KünstlerInnen der Abteilung Musikalisches Unterhaltungstheater stehen in München auf der Bühne: In der Inszenierung Das Dschungelbuch am Deutschen Theater München hat man noch bis 13. Jänner 2013 die Möglichkeit Franziska Kemna als Babyfant, Stefan Bischoff (Absolvent 2009) als King Lui und Bettina Mönch (Absolventin 2004) als Schlange Kaa zu erleben. Regie führt Alexandra Frankmann-Koepp, Marcus Tesch ist für die Choreographie verantwortlich. Beide unterrichten an der KONSuni.

Caroline Zins ist ebenfalls Absolventin der Abteilung Musikalisches Unterhaltungstheater (2011) und darf sich über ein fixes Engagament am Theater für Niedersachsen freuen. Ihren Eintieg feierte sie im Herbst als Tracy mit der Premiere des Musicals High Society von Cole Porter. Weitere Stücke in der ersten Saison 2012/2013 sind u. a. Der kleine Horrorladen und Sweeney Todd.

Das Landestheater Linz hat nun ein eigenes siebenköpfiges Musicalensemble. Gegen 750 Bewerberinnen und Bewerbern haben sich u. a. die KONS-Absolventen Lisa Antoni (Musikalisches Unterhaltungstheater bis 2006) und Oliver Liebl (Musikalisches Unterhaltungstheater bis 2012) durchgesetzt. Die Musical-Spielzeit wird in Linz am 13. April 2013 mit Die Hexen von Eastwick eröffnet. Ab dann stehen voraussichtlich drei bis vier Produktionen jährlich auf dem Programm.

Birgit und Nicole Radeschnig, beide AbsolventInnen des Studiengangs Musikalisches Unterhaltungstheater, haben im letzten Jahr ein neues Projekt ins Leben gerufen: Mit der Gemischten Platte - irgendwie Kleinkunst sind die beiden gemeinsam mit KünstlerkollegInnen das nächste Mal am 12. Jänner 2012 um 22.00 Uhr im Kabarett Niedermair zu Gast. Junge NachwuchskünstlerInnen der Wiener Kleinkunstszene gestalten einen Abend aus Kabarett, Musik und Theater - eine gemischte Platte eben. Weitere Termine stehen im Februar, März und April auf dem Programm.

Am 19. und 20. Jänner zeigen Andrea Frohn (Absolventin Musikalisches Unterhaltungstheater 2008) und Sarah Laminger (Absolventin Musikalisches Unterhaltungstheater 2010) ihr neues Stück. Die Uraufführung von LebenGEHEN...aber wohin? wird im Theater Experiment in Wien gezeigt. Dieses Mal entführen sie das Publikum nach „Bella Italia”: Eine Reise voll Abenteuer, Ehrlichkeit, Lagerfeuer-Romantik, Einsamkeit, irritierender Liebe, Freundschaft und der Suche nach dem richtigen Weg: „… mussten wir hier nicht rechts abbiegen?” Am Klavier mit Belush Korenyi ebenfalls ein Absolvent der KONSuni.

Das Theater der Jugend zeigt ab 8. Jänner 2013 Wie man unsterblich wird, eine der Hauptrollen übernimmt Joe Ellersdorfer, der seit 2009 an der Konservatorium Wien Privatuniversität Schauspiel studiert.

Weitere Engagements haben zwei AbsolventInnen des Studiengangs Schauspiel erhalten: Florian Stohr ist in der Spielzeit 2012/2013 als Gast am Salzburger Landestheater in den Stücken Die Jungfrau von Orleans, Momo und Sale (UA) zu sehen. Ebenfalls seit der Spielzeit 2012/13 ist Agnes Hausmann festes Ensemblemitglied am Stadttheater Klagenfurt.

Im Dezember und Jänner unterrichten Studierende der Abteilung Tanz im Rahmen von SATURDANCE immer samstags in der Brunnenpassage, um Tanzbegeisterten die Möglichkeit zu geben, unterschiedliche Tanzrichtungen kennenzulernen und sich selbst darin auszuprobieren. Die Workshops gestalten u. a. Vera Neubauer, Ulduz Ahmad Zadeh, Ottilia Gaurean, Christina Schollenbruch und Sayed Labib.

Am 17. Jänner um 20.30 Uhr wird das Großmütterchen Hatz Salon Orkestar im Rahmen eines Jeunesse-Konzerts in der Garage X bei einem Konzert aufspielen. Mit unglaublicher Energie, Können und Humor spielen die jungen MusikerInnen, darunter Simon Schellnegger (Viola) einen Mix aus Pop, Folk-Rock, Elektronik und g'standenem Jodler.


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK