Dritter Preis für Satomi Iwama beim Panmusica Klavierwettbewerb

05.10.2016 Instrumentalsolisten

Die Pianistin aus der Klasse von Karl Barth konnte die renommierte Jury überzeugen und wurde für ihre Leistung mit einem Dritten Preis prämiert.

Der Internationale Wiener Pianisten-Wettbewerb wurde 2001 von Panmusica Austria, einer nicht-kommerziellen Vereinigung zur Förderung junger MusikerInnen und Veranstaltung von Meisterkursen und Konferenzen für KünsterInnen, ins Leben gerufen. Der Wettbewerb zeichnet sich vor allem durch sein anspruchsvolles Programm, bestehend aus Werken der „Wiener Klassik“ von Haydn, Mozart, Beethoven, Liszt und Schubert aus.

Satomi Iwama wurde 1991 in Gifu, Japan geboren. Ab 2010 studierte sie mit einem Vollstipendium an der Universität für Musik in Nagoya, wo sie auch 2014 mit Auszeichnung abschloss. 2015 wechselte sie an die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien in die Klasse von Karl Barth, um ihre Fähigkeiten weiter auszubauen.
2009 und 2010 war Satomi Iwama Finalistin beim Internationalen Musikwettbewerb in Osaka. Sie gewann bereits zahlreiche nationale japanische Klavierwettbewerbe. 2013 stand sie mit dem Nagoya Philharmonie Orchester unter Maestro Taizou Takemoto (Rhapsodie über ein Thema von Paganini von Sergej Rachmaninow) auf der Bühne, im selben Jahr spielte sie außerdem mit dem Orchester der Universität für Musik in Nagoya.

Wir gratulieren herzlich!


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK