Das war der Wiener Töchtertag an der KONSuni

25.04.2014 Wissenschaft/Pädagogik

Bereits zum dritten Mal hat die KONSuni in diesem Jahr am 24. April am Wiener Töchtertag teilgenommen. Die Studentin Irene Malizia hat in Zusammenarbeit mit Andrea Rittersberger einen spannenden Workshop zum Thema Künstlerisches Gestalten und Leiten aus weiblicher Sicht für Mädchen angeboten.

Die 10 bis 16-jährigen Mädchen hatten dabei die Gelegenheit Einblicke in den Bereich Komposition zu gewinnen — ein Beruf, der nach wie vor eher von Männern als von Frauen ausgeübt wird.

Im Rahmen des Workshops standen dabei der eigene Umgang mit dem kreativen Schaffen sowie die gemeinsame Komposition im Team im Mittelpunkt. Als Impulsgeber für den kreativen Prozess dienten zwölf Bilder und entsprechende Begriffe, die von sechs Kindern im Alter von 5 bis 10 Jahren gemalt bzw. genannt wurden. Die Zeichnungen entstanden zu zwei Musikstücken des Japaners Takashi Yoshimatsu. Ausgehend davon erfanden die Workshopteilnehmerinnen gemeinsam Klänge, Effekte, Melodien und Harmonien für ihre Eigenkompositionen. Die Idee dahinter war: Vom Komponisten zu den Kindern, von den Kindern durch Bilder und Worte zu den Mädchen, von den Mädchen durch neue Musikstücke wieder zurück zum Komponisten. Die teilnehmenden Töchter, von denen eine bereits zum zweiten Mal dabei war, waren sichtlich begeistert und gewannen Einblicke in ein spannendes Berufsfeld.

Der Wiener Töchtertag ist eine Initiative von Frauenstadträtin Sandra Frauenberger und der Frauenabteilung der Stadt Wien in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Wien und dem Wiener Stadtschulrat. Ziel des Wiener Töchtertags ist es, Mädchen vor allem für technische, naturwissenschaftliche und handwerkliche Berufe zu interessieren und ihnen Berufsfelder abseits von gängigen Rollenmustern aufzuzeigen. Auf Initiative von Andrea Rittersberger und Dirk d'Ase nimmt die KONSuni seit drei Jahren mit dem Schwerpunkt Komposition und Musikleitung daran teil. Dieses Jahr war die KONSuni-Studentin Irene Malizia (Masterstudium Komposition bei Christian Minkowitsch) für die Workshopleitung und Konzeption verantwortlich.


Vielen Dank an alle Beteiligten!

Weitere Informationen

Wiener Töchtertag


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK