Composer in Residence Bernhard Lang hält zweiten Vortrag am Kons

16.05.2011 Tanz Neue Musik Wissenschaft/Pädagogik MUK intern

Der Ausnahmekomponist wird am 6. Juni den zweiten Teil seines Vortrages zum Thema Granulare Analyse halten, der sich u. a. an TänzerInnen richtet.

Bernhard Lang ist im Studienjahr 2010/11 Composer in Residence an der Konservatorium Wien Privatuniversität. Gemeinsam mit Marino Formenti und Studierenden des Kons erarbeitete er im Rahmen der Carte Blanche einen „Konzertabend ohne Vorgaben“, der am 10. Mai im Gläsernen Saal des Wiener Musikvereins aufgeführt wurde. Zudem hielt er dazu bereits im März einen ergänzenden Vortrag unter dem Titel Elementarteilchen: Über Granulare Analyse in Kino/Tanz/Musik. Am 6. Juni geht die Vortragsreihe nun um 18 Uhr mit dem Titel Granulare Analyse Teil II: Body Loops – Looping Bodies weiter. Insbesondere sind dieses Mal auch TänzerInnen angesprochen.

Zu den bisherigen Composers in Residence am Kons zählen u. a. Dirk D'Ase, Wolfgang Liebhart, Michael Amann, Christian Minkowitsch, Olga Neuwirth, Georg Friedrich Haas und Thomas Larcher.

Vortrag Bernhard Lang
Granulare Analyse Teil II: Body Loops – Looping Bodies
Montag., 6. Juni 2011, 18 Uhr
Konservatorium Wien Privatuniversität, Gerd-Nienstedt-Saal, Johannesgasse 4a, 1010 Wien
Eintritt frei. Interessiertes Publikum ist nach Maßgabe freier Platzkapazitäten herzlich willkommen. 


19.05.11


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK