Bataclana Quintet am JazzFest.Wien

18.06.2018 Orchester/Ensembles/Kammermusik Zeitgenössische Musik/Kunst
Bataclana Quintet © Damian Possé
Bataclana Quintet © Damian Possé

Das junge Wiener Ensemble mit serbischen, rumänischen, spanischen und slowenischen Wurzeln, das bereits 2016 beim Fidelio-Wettbewerb ausgezeichnet wurde, wird am 28. Juni im Alten Rathaus auftreten.

Das JazzFest.Wien wurde bereits 1991 gegründet und ist als modernes, urbanes Festival inzwischen ein Fixpunkt der internationalen Szene und Meilenstein der kulturellen Landkarte. Das Festival findet an renommierten Veranstaltungsorten wie u. a. der Wiener Staatsoper, dem MuseumsQuartier und dem Wiener Rathaus statt.
Das Bataclana Quintett wird am Donnerstag, 28. Juni, 19.30 Uhr im Alten Rathaus/Bank Austria Salon auf der Bühne stehen und dort ein spannendes Programm, inspiriert von Tango-Nuevo-Erfinder Ástor Piazolla, zum Besten geben. Tickets sind online erhältlich.

Das Bataclana Quintet besteht aus Djordje Davidović (Akkordeon/Bandoneon, Klasse Grzegorz Stopa), Damián Posse (Kontrabass), Alexandra Prodaniuc (Klavier, Klasse Doris Adam), Simon Roguljić (Gitarre, Klasse Jorgos Panetsos) und Alexandra Tirsu (Violine, Klasse Pavel Vernikov).
Der Name und die Definition von Bataclana kommt von der Notwendigkeit, eine musikalische Produktion zu beschreiben, die nicht an ein Genre gebunden oder sonstwie begrenzt ist, sondern vielmehr alle möglichen Wege erforscht, um ein optimales Repertoire zu schaffen. Im Gegenzug hält das Quintett nicht an den Grenzen von Stil oder Normen fest und bietet somit ein einzigartiges Bühnenerlebnis, das die Freundschaft und professionelle Zusammenarbeit von fünf MusikerInnen aus Wien verdeutlicht.
Ab Januar 2016 fand die Gruppe ihre Stimme in einem traditionellen Tango-Line-up, entschied sich dann aber, ihren Horizont zu erweitern, indem sie Stücke in ihr Repertoire einbrachte, welche die andere Seite des argentinischen Tanzes zeigen. Erfrischend und modernisiert bewegt sich der zeitgenössische Stil der Gruppe von den traditionellen Wurzeln weg und hinein ins neue Jahrhundert. Mit diesem neuen, interessanten Stil gewann das Bataclana Quintet im Dezember 2016 den Fidelio-Wettbewerb der MUK in der Sparte Fidelio.Interpretation. Im folgenden Jahr traten die MusikerInnen gemeinsam mit anderen ehemaligen Fidelio-PreisträgerInnen bei einer Jubiläumsfeier in der Orangerie Schönbrunn auf. Erwähnenswert ist auch eine Zusammenarbeit mit Bösendorfer, bei der das Quintett als Teil der Pop-up-Reihe im Bösendorfer Salon in Wien auftrat.


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK