aufgeMUKt! mit Brendan Goh, Anna Maria Niemiec und Lilia Schulz-Bayrova

27.02.2018 Instrumentalsolisten

In der aktuellen Ausgabe der Radiosendung „aufgeMUKt!“ mit Moderatorin Marion Eigl dreht sich alles um das Violoncello-Studium an der MUK.

Zu Gast im Studio von radio klassik sind die Violoncello-Studierenden Brendan Goh und Anna Maria Niemiec sowie die MUK-Lehrende Lilia Schulz-Bayrova. Alle drei sind mehr als „nur“ Cellisten, sondern VollblutmusikerInnen, denen viele Möglichkeiten offen stehen. Anna Maria Niemie legt momentan ihr Hauptaugenmerk auf zeitgenössische Musik, und Brendan Goh (geb. 1999) konnte vergangenen Herbst bereits sein Debüt in der Carnegie Hall feiern.

Sendung zum Nachhören

Brendan Goh wurde 1999 in Singapur geboren und an der namhaften Raffles Institution ausgebildet. Er erhielt Cellounterricht bei Liwei Qin, dem Leiter der Celloabteilung des Yong Siew Toh Konservatoriums. 2013 übersiedelte er nach Wien, um seine Ausbildung bei Franz und Matthias Bartolomey an der Amadeus International School fortzusetzen. 2015 wechselte er an die MUK in die Klasse von Lilia Schulz-Bayrova, wo er zuerst den Vorbereitungslehrgang belegte und im Anschluss ein Bachelorstudium begann. Meisterkurse bei legendären Cellisten wie Valter Dešpalj, Reinhard Latzko, Arto Noras, Frans Helmerson, Ivan Monighetti und Miklós Perényi ergänzen seine Ausbildung.
2011, mit erst 12 Jahren, gab Brendan sein Solodebüt mit dem Camerata Singapore, wo er Haydns komplettes Violoncellokonzert in C-Dur zum Besten gab. Im selben Jahr nahm er erstmals eine Solo-CD auf, deren Verkaufserlös dem Business Times Budding Artist Funds of Singapore für wohltätige Zwecke zur Verfügung gestellt wurde. 2012 trat er beim Gala-Event „Music and Youth“ der Internationalen Musikakademie Liechtenstein auf. 2014 veröffentlichte er seine erste professionelle CD „Moments of Youth“, die international große kritische Anerkennung erhielt. 
Brendan trat bereits in Wien, München und Saitama (Japan) auf und stand als Solist unter der Schirmherrschaft der Amadeus Music Academy und der George Cziffra Foundation sowie bei der Konzertreihe Friday Nights with Yury Revich auf der Bühne. 2016 debütierte er mit der Berliner Camerata im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie. Außerdem ist er Preisträger des internationalen Wettbewerbs „Young Virtuosos“ und des fünften „New York international Artists Association Wettbewerbs“. Sein Debüt in der New Yorker Carnegie Hall spielte Brendan im September 2017. Im Mai 2018 wird er seine nächste CD mit dem Nürnberger Symphonie Orchester und Werken wie Haydn C-Dur Cellokonzert, Rokoko-Variationen von Tschaikowski und Elgar Cellokonzert aufnehmen.

Anna Maria Niemiec wurde 1991 in Polen geboren. Ihre cellistische Ausbildung begann sie im Alter von sieben Jahren. Ab dem zehnten Lebensjahr besuchte sie den Vorbereitungslehrgang des Joseph Haydn Konservatoriums Eisenstadt bei Stefan Kropfitsch, vier Jahre später wechselte sie an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Einen großen Einfluss auf ihre cellistische Entwicklung hatte ein Jahr intensiver Zusammenarbeit mit Tomasz Strahl in Warschau. 
Seit 2012 studiert sie an der MUK bei Lilia Schulz-Bayrova, wo sie 2017 ihr Bachelorstudium mit Auszeichnung abschloss. Anna Maria Niemiec nahm bereits an zahlreichen renommierten Meisterkursen teil, u. a. bei Philippe Muller, Menahem Pressler, Jeroen Reuling, Jontscho Bayrov, Sergei Slovachevsky, Conradin Brotbek und Ventsislav Nikolov. Zahlreiche solistische sowie kammermusikalische Konzerte führten sie in bekannte Säle wie den Gläsernen Saal des Wiener Musikvereins, das Konzerthaus Wien, die Philharmonie Kiev, die Philharmonie Opole, das Radiokulturhaus Wien, das Arnold Schönberg Center, das Schloss Esterhazy Eisenstadt sowie nach Deutschland, Italien, Frankreich, Dänemark, Georgien, Polen, Ungarn, Slowakei, sowie in die Türkei, die Ukraine und die Schweiz. Zudem hat sie vier Jahre lang als Cellistin und Gründungsmitglied des Ensembles „Trio Immersio“ gewirkt und 2016 die CD 3 mit Werken von J. Haydn, J. Brahms, F. Schubert und B. Gander aufgenommen.
Anna Maria Niemiec ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe (zB. Fidelio-Wettbewerb, Sparte Fidelio.Spezial und Fidelio.Kreation, Duc de Richelieu, Prima la musica), Mitglied der Yehudi Menuhin Live Music Now Foundation, Stipendiatin des „Bank Austria Kunstpreises“ und des „New Austrian Sound of Music“. Ihre große Leidenschaft gilt der zeitgenössischen Musik, was zu Arbeit mit namhaften Komponisten wie Johannes Maria Staud, Wolfgang Rihm, Bernhard Gander, Gerd Kühr oder Jörg Widmann sowie zu zahlreichen Uraufführungen führte. 


Seit Ende 2015 produziert radio klassik eine eigene Sendereihe für die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Einmal im Monat wirft Marion Eigl in der Sendung aufgeMUKt! einen Blick hinter die Kulissen unserer Universität und bittet Studierende und Lehrende vor das Mikrofon.

Wir wünschen gute Unterhaltung!

Weitere Informationen

radio klassik


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK